Intervalltraining: 20 Minuten intensiv Trainieren genügt

20 Minuten Training auf dem Ergometer sind so effektiv wie ein lockeres Workout
20 Minuten intensives Training auf dem Ergometer sind so effektiv wie ein lockeres Workout

Ein kurzes, knackiges Fitness-Training ist genauso effektiv wie ein langes, lockeres Workout

Intensives Intervalltraining ist mindestens genauso effektiv wie ein langes, weniger intensives Workout, so das Ergebnis einer Studie an der McMaster Universität in Ontario, Kanada. Die Teilnehmer fuhren eine Minute auf einem Ergometer so schnell wie möglich. Danach wurde eine Minute pausiert. Im Wechsel wurden so insgesamt 20 Minuten trainiert.

Nach dem Intervalltraining stieg die Zahl der Mitochondrien auf ein Level wie es bei traditionellem Training, 4 bis 5 Stunden die Woche, der Fall ist, so Forschungsleiter Martin Gibala. Mitochondrien fungieren in Körperzellen als kleine "Kraftwerke", so die Forscher. Intervalltraining sei für Profisportler nichts Neues: "Aber wir haben nach einer Methode gesucht, die für Jedermann positive Effekte ermöglicht." Ein Ergometer sei für Jeden machbar und äußerst Zeit-effizient.

Intervalltraining ist dennoch nicht für jeden lohnenswert. "Es kommt darauf an, welchen Nutzen Sie erzielen wollen," so Forrest Pecha, Direktor des Athletic Training Service an der Emory Sports Medicine Clinic, Atlanta, USA. Seine Ausdauer kann man nur durch eine Kombination mit längeren Trainingseinheiten steigern. Wolle man dagegen einfach nur möglichst schnell in Form kommen, könne Intervalltraining aber genau das Richtige sein, so Pecha.

Sponsored SectionAnzeige