Stimmt's oder stimmt's nicht?: 5 Sexmythen entlarvt

Lust auf einen Quickie? Ihre Liebste schon ...
Kein Mythos: Viele Frauen wünschen sich häufiger Sex – auch gerne mal ohne Vorspiel

Size matters – aber nur manchmal: Ein paar Sexmythen halten sich hartnäckiger als eine Dauererektion. Zu Recht? 5 Behauptungen auf dem Prüfstand

Sexmythos 1: Frauen wollen Männer mit einem großen Penis haben

Ja, manche Frauen lieben sehr große Penisse. Aber die Mehrzahl empfindet ein enorm großes Geschlecht als unangenehm – oder sogar beängstigend. „Aus meiner Erfahrung weiß ich, dass den meisten Frauen andere Qualitäten wichtiger sind als die Penisgröße“, berichtet Sexualtherapeut Dr. Torsten Freitag aus Magdeburg. Eigentlich sind es fast immer die Männer, die glauben, ihr bestes Stück sei zu mickrig. Bedenken Sie: Der Penis ist nur ein mehr oder minder kleiner Teil von Ihnen. Fürs Liebesspiel ist er, ob groß oder klein, nur ein Werkzeug. Der Baumeister sind Sie!

Sexmythos 2: Stöhnt eine Frau beim Sex nur leise, gefällt’s ihr nicht

Auch im Bett gibt es stille Genießer. Ja, manchmal wünscht man sich ein bisschen bestätigende Ekstase, die einem förmlich ins Gesicht schreit, was für ein toller Liebhaber man ist. Doch leider lässt sich Lust nicht per Schall-pegelmessgerät ermitteln. Häufig vergessen: „Ekstase und Orgasmus sind nicht alles. Auch ohne  Worte kann sich Sex gut und einmalig anfühlen und ihr einfach gefallen“, so der Sextherapeut.

Sexmythos 3: Nur mit Vorspiel kommt eine Frau richtig in Fahrt

Tatsächlich brauchen die Frauen einen längeren Erregungsaufbau. „Atmosphäre und Romantik sind ihnen meist wichtiger als den Männern“, sagt Freitag. Aber wie das so ist mit Regeln: Sie gelten nie für jeden und schon gar nicht für jedes Mal. Einen Quickie können auch Frauen erregend finden. Versuchen Sie’s einfach mal, wenn die Stimmung gerade passt.

>>> Mit Sexting können Sie das Vorspiel auslassen.. <<<

Sexmythos 4: Frauen mögen sich partout keine Pornos anschauen

Ganz klar: „Pornos sind Männersache“, erklärt der Experte. Es gibt zwar auch Frauen, die sie gucken, aber die sind deutlich in der Minderheit. Selbst bei den propagierten Frauenpornos, also Pornos von und für Frauen, hält sich ihre Begeisterung in Grenzen. Also Vorsicht, wenn Sie Ihrer Liebsten mit einem Film einheizen wollen! Sie sollten vorab genau wissen, was sie davon hält. Sonst könnte das Ganze nach hinten losgehen.

Sexmythos 5: Männer wollen sehr viel häufiger Sex als Frauen

Sexuelles Verlangen ist nicht so geschlechtsgebunden, wie man denkt. Noch vor 15 Jahren beklagten sich meist Männer über die Unlust der Frauen. Inzwischen hat sich das Bild gewandelt. Freitag: „In der sexualtherapeutischen Praxis sehen wir nun auch den lustlosen Mann. Zu uns kommen fast gleich häufig Paare, bei denen sie mehr Sex möchte, aber er nicht so oft will, und umgekehrt.“

Sponsored SectionAnzeige