Ausdauertraining: „Keine Zeit fürs Training“ ist keine Ausrede mehr

Sechs Minuten Intensivtraining für eine gute Ausdauer
Wollen Sie Ihre Ausdauer verbessern, müssen Sie nicht mehr stundenlang joggen.

Sehr kurze, hochintensive Übungen verbessern die Fitness offenbar ebenso gut wie klassisches Ausdauertraining

Um Ihre persönliche Fitness zu verbessern, brauchen Sie wöchentlich offenbar nur wenige Minuten. Ein Intensivtraining von insgesamt sechs Minuten in der Woche bringt genauso viel wie sechs Stunden moderate Bewegung, berichtet eine kanadische Studie. Das kurze aber intensive Programm ist damit besonders gut geeignet für Menschen, die nur aus Zeitmangel nicht trainieren, so Studienleiter Martin Gibala von der McMaster Universität in Hamilton.

Das Forscherteam hatte mehrere Gruppen von Studenten innerhalb von zwei Wochen verschiedene Trainingseinheiten auf dem Fahrrad absolvieren lassen. Eine Gruppe fuhr sechsmal 90 bis 120 Minuten bei moderater Geschwindigkeit, während eine andere vier bis sechs 30-sekündige Power-Sprints bei höchster Geschwindigkeit absolvierte. Zwischen den Sprints lagen jeweils vier Minuten Pause. Trotz des unterschiedlichen Zeiteinsatzes zeigten beide Gruppen die gleichen Verbesserungen bei Ausdauer und Muskelkapazität, so die Wissenschaftler. Power-Training sei allerdings sehr anspruchsvoll und verlange eine hohe Motivation.

Sponsored SectionAnzeige