Augenringe weg: 6 Muntermacher für Ihre Augen

Gegen müde Augen hilft schwarzer Tee
Gegen Augenringe helfen mit schwarzem Tee getränkte Waschlappen

Keiner muss wissen, dass Sie letzte Nacht viel Spaß, aber nur wenig Schlaf hatten. Das hilft bei Schatten unter den Augen

  1. KARTOFFELN
    Warum? Die enthaltene Stärke beruhigt die Haut, lindert so Rötungen. Darüber hinaus besitzen Kartoffeln eine kühlende Wirkung.
    Wie? Die rohen Kartoffelscheiben etwa 15 Minuten auf die geschlossenen Lider legen. Alternative: Kartoffel reiben, in ein dünnes Tuch geben und dieses auf die Lider packen.
  2. SONNENBRILLE
    Warum? "Je mehr sich Lider bewegen, desto mehr Falten bilden sich", sagt Dermatologe Dr. Hans Dauer aus Köln. Mit einer Brille blinzeln Sie seltener, zudem schützt sie vor UV-Licht, das Ihr Bindegewebe zerstört.
    Wie? Aufsetzen, was sonst – vor allem dann, wenn die Augen Gegenwind ausgesetzt sind.
  3. RINGFINGER
    Warum? Er hat keine eigene Hebemuskulatur und übt so am wenigsten Druck aus. US-Wissenschaftler haben herausgefunden, dass dies die Haut um die Augen am wenigsten belastet.
    Wie? Creme immer mit dem Ringfinger auftragen. Besonders schonend: ganz sanft vom Nasenbein aus nach außen massieren. Gut tut es auch, die Haut sanft abzuklopfen – das fördert nämlich die Durchblutung.
  4. SPEZIELLE CREME
    Warum? Verwenden Sie eine Salbe mit Haloxyl (ist in Apotheken erhältlich). Dieser Traubenkern-Extrakt festigt die Augenpartie und neutralisiert Blutpigmente, die für die dunkle Färbung der Ringe und lokale Schwellungen verantwortlich sind. Aber auch Hämorrhoidensalben helfen, sie verbessern die Blutversorgung.
    Wie? Tragen Sie die Creme immer morgens und abends mit dem Ringfinger auf.
  5. TEE
    Warum? "Tee regt den Stoffwechsel an", sagt der Experte. Das wiederum fördert die Durchblutung. Schwarzer oder grüner Tee ist dafür gut geeignet.
    Wie? 10 Minuten ziehen und abkühlen lassen. Waschlappen mit Tee tränken, abends 15 Minuten auf die Augen legen.
  6. RÜCKENLAGE
    Warum? Wenn Sie oft auf der Seite schlafen, wird die Haut gequetscht. "Das führt zu so genannten Schlaffalten", erklärt Dermatologe Dauer.
    Wie? Benutzen Sie ein Nackenkissen (etwa unter roewa.de, damit Sie sich nachts nicht so oft umdrehen. So ist Ihr Kopf in Rückenlage leicht fixiert, das Umdrehen fällt schwerer.

Mehr Tipps zum Thema Selbsthilfe bei gesundheiltichen Problemen finden Sie im Health Guide und unserem Dossier Naturmedizin. Wenn die Augenringe an Einschlafstörungen liegen, finden Sie im Schlaf Guide Hilfe.

Sponsored SectionAnzeige