So flutscht´s

Sex kann böse machen
Dreimal A-Klasse

Ihre Kumpels mühen sich immer noch damit ab, den G-Punkt ihrer Freundinnen zu finden? Klären Sie sie auf: Jetzt haben Ärzte den A-Punkt entdeckt.

Der Körper einer Frau hat viele schöne Stellen. Eine besonders schöne hat ein malaysischer Arzt gefunden: Wenn man den sogenannten A-Punkt sanft stimuliert, werde die Vagina feucht, erklärte Chua Chee Ann beim 7. Asian Congress of Sexology.

Der Hot Spot befindet tief in der Vagina, nahe des Gebärmutterhalses in der oberen Scheidenwand. Werde der A-Punkt gestreichelt, löse dies Reflexe des Wohlbehagens aus, berichtete der Mediziner. Das Resultat: Vermehrter Scheidenfluss; die Vagina schwelle an - ein Drittel der Versuchspersonen habe sogar mit multiplen Orgasmen reagiert.

Falls Ihre Liebste also beim Sex öfter nicht richtig feucht wird und über Schmerzen klagt, sollte sie lernen, den A-Punkt zu finden. Zum Schluss noch eine Info für Ihre Kumpels: Das „A“ steht für "Anterior Fornix Erogenous Zone". Punkt.

Sponsored SectionAnzeige