Die wilden Jahre: Ab 35 – auf dem Form-Gipfel

Ab 35 wird's auf dem Kopf lichter und die Wirbelsäule zwickt
Mit 35 sind Sie fast noch Berufsjugendlicher

Mit jugendlichen 35 Jahren denken Sie vielleicht schon an Nachwuchs – und an Haarverlust

Körperlich drohen vielleicht schon die ersten Ausfälle: Auf dem Kopf wird's lichter, die Wirbelsäule macht Probleme, oder die Hormone spielen nicht mehr mit. Wir sagen Ihnen, wie Sie kleine Rückschläge wettmachen.

Sportlich könnten Sie sich mal auf Ihr Mountain-Bike setzen oder ein paar lohnende Schritte tun – beim Dauerlauf.

Mit unseren Ant-Aging-Tipps bleiben Sie nicht nur fit, Sie fühlen sich auch jünger: Vom Astronauten-Nickerchen bis zum Falten-Futter ist alles dabei.

Haarausfall beginnt bei den meisten Männern ab 35
Mit 35 kahlköpfig: 37 Prozent der Männer

Haarausfall

Opa hatte eine Platte, Vati hatte eine, und Sie glauben, dass die Erbfolge Sie überspringt? Bei zwei Dritteln aller Männer im Alter von 35 Jahren fängt der Haarverlust erst so richtig an! Bevor Sie zum letzten Mittel greifen und eine Haarwurzeluntersuchung samt Check der männlichen Hormone beim Hautarzt machen lassen, sollten Sie probieren, ob sich Ihr Haar vielleicht mit diesen Tricks zum Bleiben überreden lässt:

Ihr Körpercheck – Von Haar bis Hoden

  • Kopfhaut massieren: fördert die Durchblutung und den Lymphabfluss und verbessert so die Versorgung der Haarwurzeln.
  • Kräftig bürsten: entfernt Ablagerungen auf der Kopfhaut und stimuliert die Durchblutung.
  • Richtig föhnen: Zu heißes und zu schnelles Trocknen der Haare schädigt ihre Struktur.
  • Shampoo verdünnen: Die Kopfhaut reagiert empfindlich auf konzentriertes Haarshampoo, es sollte deshalb stark verdünnt werden.
  • Gerstensaft statt Haarspray: Wenn überhaupt etwas ins Haar, dann Bier statt Haargel und Schaumfestiger.
Seite 2 von 64

Sponsored Section Anzeige