Ernährungsumstellung: Abnehmen mit Obst und Gemüse

Um abzunehmen, müssen Sie essen, was Schimpansen mögen
Eine Banane deckt etwa ein Sechstel Ihres täglichen Bedarfs an Magnesium

Um abzunehmen, müssen Sie essen, was Schimpansen mögen. Das beweist ein Experiment des britischen TV-Senders BBC

Für das ungewöhnliche Experiment campierten neun Freiwillige zwölf Tage lang im Zoo von Paignton. Ergebnis: Im Durchschnitt nahm jeder 4,4 Kilo ab. Aber nicht nur das: Die Cholesterinwerte der Probanden sanken um satte 23 Prozent, und der Blutdruck ging runter. Erzielt wurden diese Erfolge durch die Anpassung des Speiseplans an den der Zoo-Affen – und dieser bestand ausschließlich aus rohem Gemüse und Obst. Fünf Kilo bekam jeder Versuchsaffe pro Tag, zusammengestellt wurden die Tagesrationen aus insgesamt 42 Sorten Gemüse, Obst und Nüssen. Zu trinken gab es für sie – natürlich! – nur Wasser.

Um auf Dauer erfolgreich abzunehmen, ist diese Ernährung sicher viel zu einseitig. Es spricht jedoch nichts dagegen, dass Sie die Lieblings-Nahrung der Affen in Ihren Ernährungsplan aufnehmen. Diese fünf Obst- und Gemüsesorten essen die Besucher-Lieblinge am liebsten – dort sollten auch Sie möglichst oft zugreifen.

Tomaten Enthalten den Farbstoff Lycopin, der vor Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützt. Kaum Kalorien.

Mandarinen Mit viel Vitamin C (gut fürs Immunsystem), schnell gepellt.

Karotten Die darin enthaltenen Carotinoide schützen vor freien Radikalen, wirken dem Alterungsprozess entgegen, machen Sie zudem für längere Zeit satt.

Brokkoli Enthält das Antioxidans Sulforaphan (bekämpft Krebserreger).

Bananen Schon eines der gelben Früchtchen deckt etwa ein Sechstel Ihres täglichen Bedarfs an Magnesium. Das Spurenelement braucht der Körper zum Muskelaufbau – und je mehr Muskeln, desto mehr Kalorien verbrauchen Sie.

Sponsored SectionAnzeige