Alkoholkonsum: Abschied vom Absacker?

Frage: Stimmt es, dass man nach dem Essen besser keinen Schnaps mehr trinkt, weil man dadurch die Magenwand schädigt?
Thorsten Fauss, per E-Mail
Der obligatorische Absacker
Absacker haben nicht den Effekt den man ihnen zuschreibt

Unsere Antwort:

"Grundsätzlich ist Alkohol ein Zellgift, das die Schleimhaut schädigen kann. Kleine Mengen fördern aber tatsächlich die Verdauung und helfen so, fettreiches Essen schneller aus dem Magen zu bekommen", erklärt Prof. Dr. Armin Zittermann vom Herz- und Diabeteszentrum NRW.

Von einem Gläschen Schnaps nach der Mahlzeit rät Ernährungs-Experte Zittermann trotzdem ab. Die positive Wirkung tritt nämlich nur dann auf, wenn man den Alkohol während des Essens trinkt, und nicht im Anschluss. "Nur so wird der Alkohol ausreichend verdünnt und ist weniger aggressiv."

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige