Antioxidantien: Äpfel verlängern das Leben

Ein Apfel hält nicht nur den Doktor fern, sondern auch den Tod
Antioxidantien finden sich besonders in buntem Obst, wie Äpfeln

Ein Apfel hält nicht nur den Doktor fern, sondern auch den Tod. Grund: Darin enthaltende Antioxidantien verlängern die Lebenserwartung

Der regelmäßige Verzehr von Äpfeln verlängert offenbar das Leben. Die darin enthaltenden, gesunden Antioxidantien erhöhen die Lebenserwartung um bis zu zehn Prozent, fand eine chinesische Studie heraus. So genannte freie Radikale im Körper sind demnach auch beim Alterungsprozess und einigen Krankheiten (Herzerkrankungen, Schlaganfälle oder auch Krebs) beteiligt. Substanzen wie Antioxidantien können freie Radikale bekämpfen, so die Wissenschaftler der Universität in Hong Kong.

Professor Zhen-Yu Chen und sein Team testeten Apfel-Antioxidantien an Fruchtfliegen. Ergebnis: Die Fliegen lebten nicht nur länger, sie wurden zusätzlich noch kräftiger.

Antioxidantien finden sich besonders in buntem Obst und Gemüse, wie Tomaten, Broccoli, Blaubeeren oder auch Äpfeln und sollten auf keinem Speiseplan fehlen, empfiehlt Chen.

Hier finden Sie ein Men's Health Powerfood-Rezept mit Apfel:

Rezept mit Powerfood Apfel: Apfel-Fenchel-Salat mit Parmesan und Orange – In unserer 4-teiligen Serie finden Sie das wirkungsvollste Werkzeug, um den Körper in Form zu bringen. Im 1. Teil sind dies Spinat, Kohl, Bohnen und Äpfel.

Sponsored SectionAnzeige