Hangover: Aktive Kater-Hilfe

Bloß nicht einschlafen, das Erwachen könnte schmerzhaft  sein
Bloß nicht einschlafen, das Erwachen könnte schmerzhaft sein

Das letzte Bier an Weiberfastnacht war schlecht? Diese Tipps helfen gegen das Morgen-Grauen

Wasser: Damit gleichen Sie nicht nur Ihr Flüssigkeits-Defizit aus – auch den Mineralstoff-Verlust. Bevor die nicht behoben sind, gibt’s keine Besserung.
Fazit: Es ist das wirksamste Mittel, wenn es wirklich brummt. Wasser, marsch!

Orangensaft: Vitamin C schadet nicht, hat aber auf Kater-Symptome keine Wirkung. Zwar gehen bei einer Sauftour Vitamine flöten, aber nicht in einer Größenordnung, die Ihr Körper merkt.
Fazit: Der Saft hilft höchstens durch Ihre Einbildung.

Rollmops: Alkohol schwemmt Mineralien aus, salzreiche Speisen wie Fisch bringen sie zurück. Fazit Schnell zugreifen!
Tipp: Wenn Ihnen Mops am Morgen nicht mundet, dann versuchen Sie es mit Brühe oder Salzstangen.

Kühles Blondes: Alkohol erweitert die Gefäße und wirkt so schmerzlindernd. Die Symptome verstärken sich allerdings später, weil der Körper wieder mehr Wasser und Elektrolyte ausscheidet. Auf den Alkoholabbau hat ein neues Bier keinen Einfluss.
Fazit: Unterm Strich kommt nur mehr Alkohol dazu, den der Organismus wieder abbauen muss.

Sponsored Section Anzeige