Heftige Reaktionen: Allergieschock durch Küsse

Gefährliche Küsse

Damit Ihre neue Flamme beim Küssen nicht wegen eines Allergieschocks statt vor Ekstase in Ohnmacht fällt, sollten Sie sie vielleicht vorher fragen, ob sie eine Allergikerin ist.

It Started with a Kiss: Was in der legendären Filmkomödie von 1959 mit einem Kuss anfing und in einem herzergreifenden Happy End mündete, kann auch ohne Umwege im Krankenhaus enden – ohne Scherz. Wenn nämlich Allergiker von jemandem geküsst werden, der vorher Nüsse gegessen hatte, müssen sie mit heftigen Reaktionen rechnen. Das fanden drei US-Forscherinnen heraus.

Lori Haapanen und ihre Kolleginnen untersuchten fast 400 Patienten mit Nuss- oder Getreideallergien. Nur haben Forscher dabei nie danach gefragt, ob die Patienten nach dem Küssen Hautausschlag oder Schwellungen bekamen. Um so überraschter waren sie, dass fünf Prozent der Befragten von sich aus angaben, Reaktionen nach dem Küssen zu haben. Sie vermuteten deshalb, dass der wirkliche Anteil an Kuss-Reaktionen viel höher sei.

Küssen bis zur Atemnot
Die Wissenschaftlerinnen untersuchten deshalb 17 Patienten genauer und entdeckten, dass die allergischen Reaktionen auf den "Nuss-Kuss" meist Juckreiz und Hautrötung waren. Vier der Patienten bekamen aber zusätzlich noch schlechter Luft. Vier andere erfuhren die Reizungen sogar, nachdem sich ihre Partner die Zähne geputzt hatten oder die Nüsse schon vor mehr als sechs Stunden gegessen hatten.

In der Fachzeitschrift "New England Journal of Medicine" schlagen die Forscher deshalb vor, dass Menschen mit starken Lebensmittelallergien ihren Partnern davon erzählen sollten. Auch wenn der erste Kuss dann vielleicht einen komischen Auftakt nimmt.

Mehr zum Thema:

  • Neue Hoffnung für Allergiegeplagte
  • Oralsex: Schluckimpfung gegen Allergien
  • Lippen- und Zungenakrobatik leicht gemacht
  • Küssen bis zum Höhepunkt
  • Sponsored SectionAnzeige