Wampe weg!: Crunch, lass´nach!

Macht Spannung: Pilates-Übung

Trainieren würden Sie ja gerne. Aber bitte nicht schon wieder Crunches! Die folgenden Übungen helfen Ihnen weiter

Für viel Spannung sorgt diese Pilates-Übung:

  • Setzen Sie sich auf den Boden und kippen Sie den Oberkörper maximal im 45-Grad-Winkel nach hinten. Den Rücken dabei gerade halten, den Kopf in der Verlängerung des Oberkörpers. Strecken Sie die Arme im rechten Winkel zum Oberkörper nach vorne aus und heben Sie die geraden Beine leicht vom Boden ab. Fußspitzen dabei strecken, Balance finden.
  • Führen Sie die Beine gestreckt nach oben – so weit, bis die Hände auf die Füße zeigen. Einige Sekunden halten, dann die Beine bis kurz über den Boden zurückführen.
Man nehme ein Gewicht und drehe es im Stehen

Gibt es eine Alternative fürs Training der geraden Bauchmuskeln?

Versuchen Sie´s mit Gewichtdrehen im Stehen:
Stellen Sie sich gerade hin, die Füße etwa schulterbreit auseinander. Halten Sie eine Hantelscheibe mit leicht angewinkelten Armen vor Ihren Unterleib, drehen Sie die Scheibe langsam vor dem Oberkörper. Die Armhaltung bleibt unverändert. Der Unterkörper darf sich nicht mitbewegen (das Gewicht gerade so hoch wählen, dass Sie die Übung sauber ausführen können). Diese Übung im Stehen ist als Trainings-Ergänzung zu verstehen. In Seitlage (Hyperextention-Bank, mit 45-Grad-Winkel) oder auf der waagerechten Rückenbank ist sie noch effektiver.

Extratipps:

  1. Wer abnehmen will, sollte immer von einem kleinen Teller essen, dann wirkt die Portion größer. Teller nie voll packen, lieber einen Nachschlag nehmen (Men’s Health 06/2004)
  2. Trinkflaschen setzen schnell Schimmel an, wenn sie nicht gleich gesäubert werden. Eine Tablette Gebissreiniger entfernt Flecken und desinfiziert (Men’s Health 06/2000)
Seite 6 von 6

Sponsored SectionAnzeige