Vollkornbrot statt Croissant: Alternativen zu Fast Food & Co.

Alternativen zu Fast Food & Co.
Burger oder Apfel? Sie kennen die Antwort

Sie lieben Croissants, Chips und Cola? Wir sagen Ihnen, welche gesunden Alternativen es zum ungesunden und fettreichen Fast Food gibt

  1. Schokolade
    NO
    Vollmilch-Nuss-Riegel:
    Diese 20 g haben die meisten Schokoholiker fix inhaliert – und 115 Kalorien und 7,3 g Fett intus.
    NO
    Glas Kakao:
    Selbst mit halbfetter Milch sind 0,2 l zwar gehaltvoller als der Riegel (149 kcal), man hat aber auch mehr davon: Nährstoffe und Genuss.
    GO 
    Löffel Nutella:
    Diese 10 g haben nur 53 kcal. Entdecken Sie damit die Langsamkeit und schlecken Sie immer nur Miniportionen vom Löffel.
  2. Getränke
    NO
    Limo und Cola: Echte Zuckerschocker! Studien zufolge wächst das Risiko für Übergewicht mit jedem täglich getrunkenen Glas um das 1,6-fache.
    NO
    Saft: Es ist nicht dasselbe, Obst zu essen oder zu trinken. Echte Äpfel sättigen mehr. Bei der flüssigen Form auf Zuckerzusatz verzichten.
    GO 
    Zitronenwasser: Einige Spritzer Zitrone peppen Wasser zum idealen Durstlöscher auf: lecker ohne Kalorien und Zucker. Faule kaufen es fertig.
  3. Wurst
    NO
    Mettwurst: Vorwurf an viele Wurstsorten: zweifelhafte Herkunft („Metzgerei ausgefegt“) und fies fettig. Letzteres stimmt oft – auch bei Mettwurst. 100 g enthalten 37 g Fett.
    NO
    Jagdwurst: Auch ein Angriff auf Ihre Körpermitte, aber schon abgeschwächt: 16 g Fett pro 100 g. Tipp: mit der Brotschneidemaschine ganz dünne Scheiben absäbeln.
    GO 
    Schinken: Ohne Fettrand dürfen Sie bei rohem Schinken zuschlagen: nur 3 g Fett auf 100 g.
  4. Frühstücksflocken
    NO
    Pops und Flakes: Vor allem mit gezuckerten Flocken jagen Sie den Blutzuckerspiegel nach oben. Trick: mit frischen Früchten aufmotzen.
    GO 
    Müsli: Auch viele Mischungen sind sehr süß. Achten Sie darauf, dass die Süße von Früchten stammt und nicht von Zucker oder Schokolade.
    GO 
    Haferflocken: Am besten mischen Sie selbst: Vollkornhaferflocken, dazu frische Früchte und eine Hand voll Nüsse. Da ist keine Kalorie überflüssig!
  5. Brot
    NO 
    Croissant: Enthält so viel Fett, dass Sie stattdessen auch acht Brötchen futtern könnten – na, ist ja Ihre Entscheidung.
    NO
    Weißbrot/Graubrot: Sie jagen beide den Blutzuckerspiegel in die Höhe und gefährden somit Ihre Figur, sowohl direkt als auch durch die Begünstigung von Heißhunger.
    GO 
    Vollkornschrotbrot: Je gröber, desto länger hat der Körper daran zu knabbern. Am verträglichsten sind Sorten aus Roggen mit Natursauerteig.
  6. Knabberzeug
    NO
    Chips: Die Dinger hat der Teufel erfunden: Hoher glykämischer Index, viel Fett, und man kann kaum aufhören, davon zu essen.
    NO
    Salzstangen: Haben zwar weniger Fett, heizen dem Blutzucker aber ebenso ein wie Chips. Zudem macht Salz Durst, und wo Salzstangen sind, da sind auch Bier und Cola. Willkommen Wampe!
    GO
    Nüsse: Auch sie sind nicht kalorienarm, aber ihr Fett schützt immerhin vor Herzinfarkten.
  7. Käse
    NO
    Blauschimmel: Ist nicht nur sehr fett (40 g/100 g), sondern wird meist auch dick aufs Brot geschmiert. Feiern Sie seinen Genuss als besonderes Ereignis.
    NO
    Weichkäse: Shocking: 45 g Fett/100 g! Die beziehen sich aber auf die Trockenmasse, in der genusstauglichen Form sind’s nur etwa 20 g. Light-Käse zu kaufen lohnt sich also kaum.
    GO
    Handkäse: Auch Harzer genannt und sehr würzig – auch für die Nase. Aber: nur 0,7 g Fett/100 g!
  8. Brotaufstrich
    NO
    Margarine/Butter: Beide enthalten 80 Prozent Fett. Wenn Sie darauf bestehen: dünn streichen.
    NO
    Sahnequark: Klingt nach Luxus, gell? Das ist es auch, vor allem mit Marmelade. Hat aber gerade mal zehn Prozent Fett. Achtung: verführt dazu, dick aufzutragen.
    GO
    Frischkäse light: Hat nur 17 Prozent Fett und lässt sich dünn streichen. Der sahnige Geschmack passt gut zu Süßem.
  9. Nachtisch
    NO
    Sahneeis: Sie müssen jetzt tapfer sein: Mit 100 g schlecken Sie satte 228 Kalorien weg. Okay – wenn Sie danach eine Runde joggen.
    NO
    Mousse au Chocolat: Überraschung! Mit 143 Kalorien gar nicht so gefährlich. Vorsicht vor hausgemachter Mousse, danach ist ein Marathon fällig!
    GO 
    Rote Grütze: Kein Fett, viele Früchte und lediglich 86 Kalorien pro 100 g. Dieser Nachtisch ist harmlos, solange Sie ihn nicht in Vanillesoße ertränken.
  10. Kuchen
    NO 
    Blätterteiggebäck: Ein Stück Kuchen zum Kaffee trotz Diät? Das geht, ist mit diesem aber schwierig, denn 100 g haben 375 Kalorien. Das ist fast eine Hauptmahlzeit!
    NO
    Buttercremetorte: Hätten Sie gedacht, dass Blätterteig Buttercreme schlägt? War ja auch knapp: 342 kcal/100 g.
    GO 
    Obstkuchen: Hoffnung für alle Leckermäuler. Vor allem mit Hefeteig haben 100 g nur 176 Kalorien und nicht mehr Fett als ein Becher Jogurt. Auf zu Mutti!

Der perfekte Abnehm-Einkauf

Fett-weg-Shopping: Welche Lebensmittel in den Einkaufswagen gehören und welche sicher nicht

Der perfekte Abnehm-Einkauf
Der perfekte Abnehm-Einkauf
Seite 11 von 19

Sponsored SectionAnzeige