Smartwatches: Android-Uhren funktionieren mit iPhones

Android-Smartwatches lassen sich künftig auch mit dem iPhone verbinden
Android-Smartwatches lassen sich künftig auch mit dem iPhone verbinden

Gute Nachrichten für iPhone-Nutzer: Künftig lassen sich Android-Smartwatches auch mit Apple-Telefonen koppeln

Google hat seine App für Smartwatches, Android Wear, für iOS veröffentlicht. Damit lassen sich nun auch iPhones mit Android-Smartwatches koppeln. Voraussetzung: Nur bei Telefonen mit dem Betriebssystem iOS 8.2 (für iPhone 5, 5c, 5s, 6 und 6 Plus) soll die Verbindung über Bluetooth funktionieren.

IPhone-Nutzer bekommen dann Mitteilungen über verpasste Anrufe, Termine und Chat-Nachrichten direkt ans Handgelenk. Weitere Features: Musik- und Fitness-Funktionen sowie Sprachsteuerung der Uhr. Stat Siri können sie den digitalen Sprachassistenten "Google Now" nutzen, der auf "Ok, Google" reagiert.

Ein paar Einschränkungen müssen iPhone-Nutzer allerdings in Kauf nehmen. Denn Android Wear für iOS unterstützt momentan nur ein Bruchteil der Funktionen, die mit einem gekoppelten Android-Smartphone möglich sind: IOS-Apps können Sie mit Android-Uhren nicht nutzen. Das gilt umgekehrt auch für Apps aus dem Google Play Store. Bisher funktioniert die Koppelung laut Google nur mit der LG Watch Urbane und einigen Android Wear-Uhren von Asus, Huawai und Motorola. Auch die Smartwatch 3 von Sony lässt sich mit dem iPhone verbinden.

Sponsored SectionAnzeige