Workout-Serie Folge 10: Anti-Verletzungs-Training

Workout Teil 10
Gehen Sie gezielt muskuläre Schwachpunkte an

Versicherung gegen Sportverletzungen: Mit diesen acht Übungen stärken Sie die Schwachstellen Ihres Körpers

Die Strategie fürs Sporttreiben ohne Beschwerden ist ganz einfach: Gehen Sie gezielt muskuläre Schwachpunkte an. Trainieren Sie Körperpartien, die Sie beim Workout öfter vernachlässigen, wie etwa den Deltamuskel, den großen Rückenstrecker oder den vorderen Schienbeinmuskel. Das bringt nicht nur zusätzliche Kraft, sondern auch diese 4 Vorteile:

1. Mehr Masse
Indem Sie schwächere Muskeln aufbauen, stärken Sie ganz automatisch auch die gut trainierten Hauptakteure – die werden von den Nebendarstellern nämlich bei praktisch jeder Bewegung so ganz nebenbei unterstützt.

2. Starke Mitte
Ein gezieltes Krafttraining der unteren Rücken- und Bauchmuskulatur verbessert auch das Zusammenspiel von Ober- und Unterkörper. Die Folge ist eine höhere Leistungsfähigkeit. Ob beim Sitzen, Gehen, Laufen oder Werfen: Sie haben einfach viel mehr Power und viel mehr Speed.

3. Perfekte Haltung
Ständige Schreibtischarbeit führt zu Verspannungen im Nacken, hängenden Schultern und einer Fehlhaltung der Wirbelsäule. Schmerzen und Leistungsverlust sind das Resultat. Ein gezieltes Training führt nicht nur zu einer besseren Körperhaltung, sondern darüber hinaus zu mehr Kraft.

4. Kräftige Schenkel
Im Alltag werden die Waden stark beansprucht, die vorderen Gegenspieler dagegen kaum. Dieses Ungleichgewicht kann sogar zu Ermüdungsbrüchen am Schienbein führen. Mit Hilfe unserer Übungen können Sie derartige Verletzungen vermeiden.

Mit Disziplin zum Erfolg:Ihr Anti-Verletzungs-Trainingsplan

Seite 27 von 29

Sponsored SectionAnzeige