Kaufberatung: Der Anzug für dünne Männer

Egal, ob dick, dünn, groß oder kleine: Hier finden Sie den perfekten Anzug
Anzug für dünne Männer

Ihr Körperbau ist androgyn. Sie setzen kein Fett an. Muskeln leider auch nicht. Sie gehören eindeutig zum Körpertypen "dünne Männer". Und dabei würden Sie gerne herb männlich daherkommen. Wir zeigen Ihnen wie das geht, worauf Sie achten sollten und die passenden aktuellen Anzüge gleich dazu

Wenn Sie zu den dünnen Männern zählen, sind der Vielschichtigkeit Ihres Outfits keine Grenzen gesetzt. Tragen Sie unter Ihrem Sakko gerne Hemd und V-Pulli, Cardigan oder Weste. Anders Gebaute müssten befürchten dadurch wie eine Wurst in Pelle auszusehen. Aber das Problem kennen Sie nicht. Passen Sie nur gerade im Sommer auf, dass Sie durch zu viele, übereinander getragene Lagen nicht einen Hitzschlag erleiden. Ansonsten könnten Ihnen noch folgende Tipps weiterhelfen:

1. Achten Sie darauf, niemals zu kleine Anzüge zu tragen. wer von Natur aus schmal ist sieht darin wie ein Schuljunge aus.

2. Vermeiden Sie schmale horizontale Streifen.

3. Tragen Sie gerne auffälige Farben und Muster , zum Beispiel Karos oder Querstreifen.

4. Vermeiden Sie dunkle Farben, Sie lassen einen bekanntlich optisch noch schmaler wirken.

5. Tragen Sie Anzüge mit Schulterpolstern. Diese dürfen aber nicht zu wuchtig sein, Sie wollen schließlich nicht so aussehen, als stecke der Kleiderbügel noch in Ihrem Anzug.

6. Selbst wenn die Mode es irgendwann einmal wieder diktieren sollte: Tragen Sie keine sehr breiten Krawatten, sie sehen an dünnen Körpern wie ein Lätzchen aus.

7. Vermeiden Sie sehr tief sitzende Sakkoknöpfe. Diese lassen das Revers sehr lang und breit aufspringen. Sie haben im Brustbereich nicht den nötigen Platz dafür.

8. Gehen Sie vorsichtig mit Gürteln um, denn ein Blickfang um sehr schmale Hüften macht dieselben leider nicht breiter.

Seite 10 von 17

Sponsored SectionAnzeige