Dick im Geschäft

Olaf Gartenschläger

Fett zu werden, kann auch ein Berufsrisiko sein. Doch es gibt für alle job-typischen Angriffe auf Ihre Figur die richtige Abwehr. Lernen Sie aus unseren vier Beispielen

BEISPIEL 1:
Immer unterwegs, immer in Eile

Olaf Gartenschläger, 35 Jahre, Pharmareferent

"Mein Terminplan ist immer voll, und die Zeit im Auto ist eine Art Leerlauf. Da ist die Versuchung groß, das Essen während der Fahrt zu erledigen. Selbst wenn man das nicht tut, sind die typischen Fastfood-Restaurants am praktischsten: Man weiß, was man kriegt, es gibt sie überall an verkehrsgünstigen Stellen, und man muss nicht mal aus dem Auto raus."

Fast Food

Angriff abwehren

Die große Lösung ist sicherlich nicht jeden Tag möglich, aber mindestens einmal pro Woche sollten es sich Vielfahrer gönnen, richtig essen zu gehen. Halten Sie sich dafür Zeit frei und behandeln Sie das Vorhaben wie einen geschäftlichen Termin. Vielleicht lässt sich ja auch beides kombinieren: Mit einem Kunden sprechen und dabei schlemmen.

Und ganz so lange, wie immer befürchtet, dauert es gar nicht, denn fast alle Restaurants sind mit einer kleineren Mittagskarte auf eilige Kunden eingestellt. Der Vorteil des Restaurant-Besuchs ist dabei gar nicht so sehr eine Frage der Kalorien, sondern des Ambientes.

Wer an einem schön gedeckten Tisch ein ausgewähltes und mit Stil serviertes Gericht isst, stopft sich nicht so voll und ist trotzdem länger satt – denn ein intensiv genossenes Essen befriedigt, lieblos Verschlungenes hinterlässt dagegen allenfalls Völlegefühl.

Auch wenn kein Restaurant-Besuch drin ist, sind Sie dem Schnellimbiss nicht ausgeliefert, denn auch die Burger-Ketten bieten Salate an, die man etwa statt der Pommes essen kann, und in allen größeren Tankstellen gibt es Obst und Milchprodukte für Zwischenmahlzeiten. Auf Dauer billiger ist es, sich eine Kühlbox für den Zigarettenanzünder anzuschaffen und clever zu bestücken: mit den Lieblingsfrüchten, Gemüse, das sich zum Aufschneiden und Dippen eignet (wie Paprika, Möhren, Gurken), dem Dip dazu, Buttermilch, Jogurt oder Hüttenkäse. Holen Sie sich dann einen Burger oder ein Käsebrötchen dazu, hält sich der Schaden für die Figur in Grenzen.

Seite 1 von 1

Sponsored SectionAnzeige