Allergie-Tipps: Spritzen bei starken Symptomen

Leider oft der letzte Ausweg

Bei sehr heftigen Allergie-Symptomen, wenn alle anderen Mittel versagt haben, kann ein Medikament mit dem Namen Xolair Ihr Retter in der Not sein.

Seine Wirkung wurde in einer viermonatigen Untersuchung bewiesen, deren Resultat das „Journal of the American Medical Association“ veröffentlichte. Saisonale Symptome bei Patienten, die eine monatliche, subkutane Injektion dieses Medikaments erhielten, gingen um 25 Prozent zurück. So funktioniert es: Während der meisten allergischen Reaktionen produziert unser Körper Antikörper namens Immunglobulin E (IgE), die wiederum die lästigen Symptome auslösen. Xolair blockiert IgE.

„Auf molekularer Ebene die Immunreaktion zu verändern, ist der Trend der Zukunft“, sagt Dr. Richard Lockey, Allergologe an der University of South Florida „Xolair ist zurzeit nur in den USA und Australien zu haben und nur zur Behandlung von schwerem Asthma zugelassen“, so Professor Eckard Hamelmann, Allergologe an der Berliner Charité. „Ihr Arzt kann es jedoch schon jetzt verschreiben und aus dem Ausland beziehen.“ Im September dieses Jahres kommt das Medikament auch auf den deutschen Markt. Die Kosten werden zunächst nur bei schweren Asthma-Fällen von den Krankenkassen übernommen.

Seite 11 von 85

Sponsored SectionAnzeige