Sprint statt Jogging: Auspowern macht fit

Intensiv muss es sein, das Training
Das Training muss nicht lang sein, aber intensiv

Ausgedehnter Ausdauersport ist offenbar gar nicht nötig. Kurzes, aber hartes Training funktioniert auch

Bereits sechs Minuten intensives Training pro Woche sind offenbar genauso effektiv wie eine Stunde tägliches Joggen. Zu diesem Ergebnis kommt eine kanadische Studie mit 16 jungen Männern: Zwei Wochen lang powerte sich die eine Hälfte der Teilnehmer zwei bis drei Mal pro Woche auf einem Fahrradergometer aus, die andere machten keinen Sport. Das Trainingsprogramm bestand dabei aus intensivem 30 Sekunden langem Radeln und einer anschließenden kurzen Pause. Bis zu sechs Mal wurde das Training kurz nacheinander wiederholt.

Resultat: Das Ausdauervermögen der Sportler verdoppelte sich durch die nur sehr kurzen Sporteinheiten. Auch die Sauerstoffaufnahme der Muskeln war deutlich verbessert, berichtete das Forscherteam um Martin Gibala von der McMaster University in Hamilton. Bei der Kontrollgruppe gab es dagegen – wie erwartet – keine Veränderungen.

Optimal für Gestresste

Ein Sprint-Training könnte nach Ansicht Gibalas daher optimal für diejenigen sein, die nur wenig Zeit haben, aber dennoch ihrer Fitness verbessern möchten. Zum Fettabbau sei das Kurzzeit-Training jedoch ungeeignet.

Sponsored SectionAnzeige