Schultern: Außenrotation am Seilzug

Beanspruchte Muskeln: Kapuzenmuskel (Trapezmuskel), mittlerer, vorderer und hinterer Teil des Deltamuskels

1 / 3 | Außenrotation am Seilzug Schritt 1

Durchführung Außenrotation am Seilzug:
Stellen Sie sich mittig zwischen die beiden Türme einer Kabelzugmaschine. Im stabilen, aufrechten Stand die Ellenbogen so anheben, dass sie eine Linie mit den Schultern bilden. Die Unterarme hängen nicht schlaff runter, zeigen schräg nach vorne Führen Sie eine isolierte Außenrotation im Schultergelenk durch, indem Sie die Unterarme so weit wie möglich anheben. Im Idealfall zeigen die Arme am Ende senkrecht nach oben. Während der Übung sollten die Oberarme parallel zum Boden bleiben.

Geeignet für: Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: Kabelzug

Zurück zum Workout-Lexikon

2 / 3 | Außenrotation am Seilzug Schritt 2

Durchführung Außenrotation am Seilzug:
Stellen Sie sich mittig zwischen die beiden Türme einer Kabelzugmaschine. Im stabilen, aufrechten Stand die Ellenbogen so anheben, dass sie eine Linie mit den Schultern bilden. Die Unterarme hängen nicht schlaff runter, zeigen schräg nach vorne Führen Sie eine isolierte Außenrotation im Schultergelenk durch, indem Sie die Unterarme so weit wie möglich anheben. Im Idealfall zeigen die Arme am Ende senkrecht nach oben. Während der Übung sollten die Oberarme parallel zum Boden bleiben.

Geeignet für: Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: Kabelzug

Zurück zum Workout-Lexikon

Außenrotation am Seilzug Videoanleitung
Außenrotation am Seilzug Videoanleitung

Durchführung Außenrotation am Seilzug:
Stellen Sie sich mittig zwischen die beiden Türme einer Kabelzugmaschine. Im stabilen, aufrechten Stand die Ellenbogen so anheben, dass sie eine Linie mit den Schultern bilden. Die Unterarme hängen nicht schlaff runter, zeigen schräg nach vorne Führen Sie eine isolierte Außenrotation im Schultergelenk durch, indem Sie die Unterarme so weit wie möglich anheben. Im Idealfall zeigen die Arme am Ende senkrecht nach oben. Während der Übung sollten die Oberarme parallel zum Boden bleiben.

Geeignet für: Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: Kabelzug

Zurück zum Workout-Lexikon

Seite 5 von 5
Anzeige
Sponsored Section Anzeige