Geschädigte Spermien: Wirkt sich Doping auf's Baby aus?

Frage: Früher hat mein Mann mit Anabolika gedopt. Kann nun mein ungeborenes Kind behindert auf die Welt kommen?
S. K., per E-Mail
Baby trotz Anabolika?
Dopingfolge: Eventuell ist mit Erbgutschäden des Vaters zu rechnen

Unsere Antwort:

"Eine Missbildung ist eher unwahrscheinlich. Sie sollten Ihren Gynäkologen aber darauf hinweisen, dass eventuell mit Erbgutschäden des Vaters zu rechnen ist", sagt Dr. Patrick Diel, Endokrinologe an der Deutschen Sporthochschule Köln.

Dass Ihr Mann überhaupt ein Kind gezeugt hat, deutet darauf hin, dass die Anabolika-Einnahme länger zurückliegt. Denn: "Wer regelmäßig anabole Steroide einnimmt, wird innerhalb weniger Wochen zeugungsunfähig", sagt der Endokrinologe. Langzeitschäden sind theoretisch möglich.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige