Kraftübertragung: Achillessehnenriss

BÄNDER UND SEHNEN

Bänderrisse gehören zu den häufigsten Sportverletzungen

Achillessehnenriss: Die Achillessehne ist die dickste und stärkste Sehne des Körpers. Sie verbindet das Fersenbein mit der Wadenmuskulatur und ist bei jeder Form des Gehens oder Laufens beteiligt und somit eine der am meisten beanspruchten Sehnen des Körpers. Sie zeigt schon im Alter von 25 bis 30 Jahren erste Verschleißerscheinungen.

Die Achillessehne reisst meist in der Mitte
Die Achillessehne ist die stärkste aber auch am meisten beanspruchte Sehne

Häufig kommt es durch hohe Belastungen auch zu Entzündungen der Sehne (Achillodynie). In beiden Fällen wird die Sehne geschwächt. Wird eine solche Sehne nun ruckartig belastet, kann sie reißen, insbesondere bei Wiederaufnahme von sportlichen Aktivitäten nach Trainingspausen. Die Achillessehne kann ein-, aber auch komplett durchreißen. Die Sehne reißt meistens etwa genau in der Mitte, weniger häufig an den Ansatzstellen von Knochen und Muskeln.

Ursachen: Er tritt vorwiegend im Bereich der Ballsportarten und Rückschlagspiele sowie bei Läufern und Springern auf. Häufig reißen vorgeschädigte Achillessehnen – meistens im Rahmen normaler sportlicher Betätigung. Krankheiten des Bindegewebes, Stoffwechselstörungen wie die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) oder bestimmte Medikamente, etwa Antibiotika oder Kortison, können die Belastbarkeit der Achillessehne reduzieren.

Daneben tragen auch altersbedingte Veränderungen oder mangelnde Aktivität zur Schwächung der Achillessehne bei. So kann es beim Startschritt (zum Beispiel beim Tennis oder Squash), beim Laufen oder beim Sturz nach vorne (zum Beispiel beim Skifahren) zu einer plötzlichen Überbeanspruchung der Sehne durch das Zusammenziehen des Wadenmuskels kommen.

Symptome: Typisch ist ein plötzlicher intensiver Schmerz in der Sehne und eine sich entwickelnde Schwellung im Bereich des Fußes. Oft wird von einem hörbaren Knall ähnlich einem Peitschenhieb berichtet. Der Zehenstand auf dem betroffenen Bein ist häufig nicht möglich. Ist die Sehne vollständig gerissen, kann über der Ferse eine Delle getastet werden, bei einem unvollständigen Riss nicht.

Seite 3 von 85

Sponsored SectionAnzeige