Beine: Beinstrecken

Beinstrecken Schritt 1
1 / 3 | Beinstrecken Schritt 1

Beanspruchte Muskeln: vordere Oberschenkelmuskeln: Quadrizeps (äußerer, gerader und innerer Oberschenkelmuskel)

Durchführung Beinstrecken:
Gesäß und Rücken fest in das Polster der Beinstreckmaschine drücken. Gegen den Widerstand langsam die Unterschenkel strecken. Danach die Knie beugen und kontrolliert zurückführen. Profi-Tipp: Die Muskeln arbeiten stärker in der Phase, wenn Sie das Gewicht zurückführen. Wählen Sie zur Abwechslung einen geringeren Widerstand, führen Sie das Gewicht mit beiden Beinen nach oben, bringen Sie es dann aber nur mit einem Bein zur Startposition zurück.

Wichtig bei Beinstrecken: Durch eine gleichmäßige Geschwindigkeit wird die Wirksamkeit der Übung erhöht wird. Für den höchsten Kalorienverbrauch die höchste Position 4 Sekunden halten.

Geeignet für: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis
Durch eine gleichmäßige Geschwindigkeit wird die Wirksamkeit der Übung erhöht wird. Für den höchsten Kalorienverbrauch die höchste Position 4 Sekunden halten.

Benötigte Geräte: Beinstreckmaschine

Zurück zum Workout-Lexikon

Beinstrecken Schritt 2
2 / 3 | Beinstrecken Schritt 2

Durchführung Beinstrecken:
Gesäß und Rücken fest in das Polster der Beinstreckmaschine drücken. Gegen den Widerstand langsam die Unterschenkel strecken. Danach die Knie beugen und kontrolliert zurückführen. Profi-Tipp: Die Muskeln arbeiten stärker in der Phase, wenn Sie das Gewicht zurückführen. Wählen Sie zur Abwechslung einen geringeren Widerstand, führen Sie das Gewicht mit beiden Beinen nach oben, bringen Sie es dann aber nur mit einem Bein zur Startposition zurück.

Wichtig bei Beinstrecken:

Geeignet für: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis
Durch eine gleichmäßige Geschwindigkeit wird die Wirksamkeit der Übung erhöht wird. Für den höchsten Kalorienverbrauch die höchste Position 4 Sekunden halten.

Benötigte Geräte: Beinstreckmaschine

Zurück zum Workout-Lexikon

Beinstrecken Videoanleitung
Beinstrecken Videoanleitung

Durchführung Beinstrecken:
Gesäß und Rücken fest in das Polster der Beinstreckmaschine drücken. Gegen den Widerstand langsam die Unterschenkel strecken. Danach die Knie beugen und kontrolliert zurückführen. Profi-Tipp: Die Muskeln arbeiten stärker in der Phase, wenn Sie das Gewicht zurückführen. Wählen Sie zur Abwechslung einen geringeren Widerstand, führen Sie das Gewicht mit beiden Beinen nach oben, bringen Sie es dann aber nur mit einem Bein zur Startposition zurück.

Wichtig bei Beinstrecken:

Geeignet für: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis
Durch eine gleichmäßige Geschwindigkeit wird die Wirksamkeit der Übung erhöht wird. Für den höchsten Kalorienverbrauch die höchste Position 4 Sekunden halten.

Benötigte Geräte: Beinstreckmaschine

Zurück zum Workout-Lexikon

 
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige