Sexleben: Mehr Grips durch Sex

Sie bereitete ihn gerade auf die mündliche Prüfung vor

Endlich noch ein Grund für den Beischlaf: Regelmäßiger Sex hilft Studenten beim Lernen und zu besseren Leistungen, behauptet ein deutscher Forscher

Probleme in der Uni? Dann gehen Sie eher ins Bett und schlafen Sie. Aber nicht alleine, sondern mit Ihrer Liebsten. Der Soziologe Werner Habermehl hat nämlich herausgefunden, dass regelmäßiger Sex die Leistung steigert.

Der Forscher von der Uni Hamburg hatte für diese Untersuchung Studenten vor und nach dem Sex getestet. Dabei fand er heraus, dass die Testkandidaten, die regelmäßig Verkehr hatten, geistig reger waren und die, die im Zölibat lebten. Jene schnitten nicht nur schlechter ab, sondern fanden die Prüfungen auch subjektiv schwerer.

Sexuell ausgelastete Studenten hätten die Untersuchungen nicht nur schneller geschafft, sondern bekämen in der Uni auch bessere Noten, so Habermehl. Also los: nix wie ab ins Bett!

Sponsored SectionAnzeige