Hygienisch ruhen: Besser schlafen im sauberen Räumen

Schlafen Sie schlecht? Das kann an Ihrem Schlafzimmer liegen
In einer sauberen Umgebung schläft es sich besser

Kaputt und unausgeschlafen? Dann nehmen Sie Ihr Schlafzimmer mal genau unter die Lupe

  • Bett: Hier können sich Allergien auslösende Milben tummeln. Ein Waschgang bei 60 Grad macht den fiesen Genossen (erst einmal) den Garaus.
  • Schrank: Keine Massiven Schränke vor die Außenwände! Dort kann leicht Schimmel entstehen.
  • Fußboden: Teppiche sind wahre Schmutzfänger. Holz, Fließen oder Linoleum sind da die bessere Wahl. Mindestens einmal pro Woche alle Böden feucht wischen.
  • Wände: Im Sommer renovieren und dann ab in den Urlaub. Das gibt den Chemikalien Zeit zu verdunsten.

Erwischt es Sie doch mal, helfen Ihnen vielleicht natürliche Erkältungsmittel weiter. Beim Schlafzimmerputz den Finger eingeklemmt?

Sponsored SectionAnzeige