Oscar der Ernährung: Die besten Lebensmittel für Männer

An apple a day keeps the doctor away
"An apple a day<br /> keeps the doctor away"

Unsere international besetzte Jury hat sich lange beraten, bis endgültig feststand, wer welchen Oscar der Ernährung verdient. Hier finden Sie die Gewinner.

1. Boskop-Apfel: "An apple a day keeps the doctor away." Besser wären "five a day". Wobei hiermit Obst und Gemüse gemeint ist – aber eben auch Äpfel. Boskop hat viel Flavonoide und Vitamin C und panzert Ihr Immunsystem.
2. Papaya:Sieht etwas plump aus, aber innen steckt eine einzigartige Enzymmischung aus Papain, Chymopapain und Papayalysozym, die die sexuelle Lust ankurbelt. Nach diesem Obst-Frühstück wollen Sie gleich wieder zurück ins Bett.
3. Bananen:Geben den ultimativen Energiekick und sorgen für schnelle Regeneration. Die Kohlenhydrate und der hohe Fruchtzuckergehalt sorgen dafür, dass Ihre Leistungskurve nicht rapide abfällt, sondern lange ausgeglichen bleibt. Boris wusste, wieso er unter dem Handtuch Bananen aß und eben keine Energieriegel.
4. Süßkirschen:Kirschrot gegen Birne blau: Die Früchte enthalten so viel Acetylsalicylsäure, dass 20 Kirschen die gleiche Wirkung haben wie zwei Aspirin.
5. Mangos: Superstar in Sachen Vitamin A (200 Mikrogramm in 100 Gramm Frucht) gehört auf Ihren Teller, wenn Sie schon länger auf Nachwuchs warten. Vitamin A ist an der Bildung der Sexualhormone beteiligt und erhöht die Fruchtbarkeit.

Die fünf besten Fast-Foods

1. Döner: Der Hammelfleischfladen geht direkt auf die Hüften, aber in der Sauce steckt immerhin viel Knoblauch. Das darin enthaltene Allizin fördert die Durchblutung und beugt so Schlaganfällen vor.
2. Spinatbörek:Schon Spinatfreund Popeye bekam zu spüren, dass Muckies nicht reichen, um Olivia zu betören. Aber zum Glück hält das grüne Zeug auch den Gemüserekord an Biotin, dem Schönheitsvitamin schlechthin. Sorgt für reine Haut, feste Nägel und volles Haar. Aber: Blätterteig ist das Gegenteil von kalorienarm.
3. Hamburger: Schneidet im Kalorienvergleich gar nicht so schlecht ab (etwa 260 Kalorien pro Burger) und enthält Gurke. Diese enthält viel Kieselsäure, die das Bindegewebe kräftigt. Zubeißen!
4. Pizza-Margherita: Tomaten sind gesund, aber Tomatensauce ist gesünder! Der rote Farbstoff Lycopin, der die Zellen gegen den Angriff von freien Radikalen schützt, ist darin besonders konzentriert enthalten.
5. Bratwurst mit Senf: Die einfachste Art, auf die Schnelle 51 Gramm reines Fett zu versenken. Das Gute daran ist der Senf, der eine halbe Hausapotheke ersetzt. Das Wichtigste in Verbindung mit der Wurst: Er kurbelt die Fettverbrennung an.

Die fünf besten Gemüsesorten

1. Artischocken: Die Party war spitze? Ihr Alkoholkonsum auch? Dann her mit Cynarin. Der Bitterstoff steckt im Überfluss in Artischocken und wirkt stärkend und schützend auf die geplagte Leber.
2. Rote Paprika: Wenn Sie nachts ein Auto nicht von einem Pony unterscheiden können, fehlt Ihren Augen Beta-Carotin. Bunte Gemüse wie rote Paprika enthalten am meisten dieses Biostoffs, der nicht nur vor Nachtblindheit schützt, sondern auch vor freien Radikalen.
3. Grüner Spargel: Rekordhalter in Sachen Folsäure. Bereits 150 Gramm der edlen Stangen decken Ihren Tagesbedarf. Nach neueren Studien lässt ein Folsäure-Mangel den Homocystein-Gehalt im Blut steigen – und das ist ein Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Außerdem fördert ein Mangel offenbar Darmkrebs.
4. Kartoffel: Idealfutter für die Figur. Denn Kartoffeln machen durch hochwertige Kohlenhydrate lange satt, vor allem wenn sie mit proteinhaltigen Beilagen wie Kräuterquark gegessen werden.
5. Staudensellerie: Das Gemüse enthält einen dem männlichen Hormon Androsteron verwandten Stoff, von dem Forscher meinen, dass er über die Haut verdunstet als Sexuallockstoff wirkt. Dazu enthält Sellerie Terpene, die Bakterien im Rachen abtöten und schleimlösend wirken. Sie essen ihn natürlich deswegen.

Seite 8 von 17

Sponsored SectionAnzeige