Restaurant-Know-how: Bestellregeln für Wein

Einfache Bestellregeln für Wein
Einfache Bestellregeln fürs Restaurant

Zu jedem Gang eines Menüs im Restaurant den richtigen Wein ordern – mit diesen Faustregeln liegen Sie garantiert nicht daneben

Leicht vor körperreich
Nicht nur Ihre Erregung soll sich im Verlauf des Abends steigern. Wer zu den Vorspeisen mit einem leichten Wein beginnt, der kann in Sachen Geschmack von Gang zu Gang einen Gang zulegen.

Weißwein vor Rotwein
Weißweine sind meistens leichter und haben deshalb Vorrang. Ausnahmen bestätigen diese Regel: Zu den leichten Roten zählen beispielsweise Beaujolais und junger Chianti, eher kräftige Weißweine sind Chardonnay, älterer Chenin Blanc und Gewürztraminer.

Jung vor alt vor ganz alt
Je älter ein Wein, desto intensiver ist meistens sein Geschmack. Ein 98er Merlot hätte nach einem 89er Bordeaux wohl kaum eine realistische Chance, bei Ihren Geschmacksknospen zu landen.

Trocken vor süß
Wenn Sie Ihrer Liebsten zuliebe einen Lieblichen bestellen, dann zum Ende des Menüs. Denn ein trockener Tropfen, den Sie direkt nach einem süßen Wein trinken, wird Ihnen höchstens als Essig-Ersatz in Erinnerung bleiben.

Seite 10 von 13

Sponsored SectionAnzeige