Bewertung von Auslands-Studienabschlüssen

Frage: Ich möchte in den USA studieren. Wie werden meine dort erzielten Abschlüsse in Deutschland anerkannt, und wie groß sind anschließend meine Chancen, hier Arbeit zu finden?
S. Schuster, Neustadt

Unsere Antwort:

Die Chance auf einen Arbeitsplatz ist schwer vorauszusagen. Normalerweise wird ein Auslandsstudium oder -jahr aber von den meisten Firmen als positiv gewertet, da der Bewerber neben anderen Erfahrungen vor allem gute Sprachkenntnisse mitbringt. "Zum Studium in den USA brauchen Sie die allgemeine Hochschulzugangsberechtigung, also das Abitur", erklärt Gerhard Müller vom Akademischen Auslandsamt der Uni Hamburg. "In den USA können Sie dann einen Bachelor- oder einen Master-Abschluss machen. Im Anschluss ist auch ein Ph.D.-Studium, also eine Promotion, möglich." Der Bachelor-Abschluss entspricht in Deutschland etwa dem Vordiplom, während der Master-Abschluss mit einem Studienabschluss nach einer Diplom- oder Magister- Abschlussprüfung vergleichbar ist. "Wer nach einem USA-Studium in Deutschland weiter auf die Uni will, kann das in der Regel problemlos tun", sagt der Fachmann weiter, "Einschränkungen gibt es lediglich im sprachwissenschaftlichen und wirtschaftswissenschaftlichen Bereich." Wenn Sie also ein Auslandstudium anstreben, um 3 anschließend in Deutschland weiter zu studieren oder zu arbeiten, sollten Sie sich vorher möglichst an einer Universität über die für Sie persönlich in Frage kommende Situation informieren.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige