Richtig Schluss machen: Beziehungen anständig beenden

Wie mache ich mit ihr Schluss?
Im Falle einer Trennung: Bleiben Sie immer Gentleman

Aller Anfang ist schwer. Doch für Partnerschaften gilt das Umgekehrte. Hier ist das Beziehungsende der schwierigste Teil – für beide! So bringen Sie es der künftigen Ex bei – und beenden Ihre Beziehung anständig

Der Anfang vom Ende ist in der Regel der schwerste Teil in der Beziehung. Wenn Sie Schluss macht ist das zwar hart, aber einfach: Ihr Handlungsspielraum tendiert gegen Null. Doch wenn Sie unzufrieden sind, müssen Sie agieren, die Frau, die Sie womöglich noch sehr gerne haben, verletzen

Das bedeutet, Sie brauchen Mumm und Einfühlungsvermögen. Einfach weglaufen, nicht mehr anrufen, staubfrei ausziehen, das ist nicht Art von Gentlemen. Im Gegenteil, dazu gehört Selbstbeherrschung: Persönlich mit ihr Schluss machen, ehrlich sein, kein Sex mit der Ex und so weiter.

Wie bleiben Sie fair?
„Indem man dem anderen durch sein Handeln zeigt, dass man ihn respektiert“, sagt der Organisations-Coach Mathias Voelchert aus München, der Familienunternehmen in Trennungssituationen berät. „Maßstab dafür ist die Frage: Schadet mein Verhalten einem von uns jetzt oder später?“

Diese Mindestanforderungen gelten für den Mann von Ehre:
a) Seien Sie ehrlich zu ihr.
b) Sagen Sie es persönlich.

Telefon, SMS, E-Mail oder Brief sind ungeeignet. Stehen Sie zu Ihrer Entscheidung. Gleichgültiges Verhalten erschwert die Trennung nur und stachelt den Hass an. Im schlimmsten Fall leiden Ihr Autolack, Ihr Ruf oder Ihr Haustier darunter.
Unfair wäre es auch, die Partnerin so lange mies zu behandeln, bis ihr aus Selbstschutz nichts anderes übrig bleibt, als selber Schluss zu machen. Manche denken, dadurch könnten sie eine weiße Weste behalten, aber die Verantwortung bleibt.

Andere benehmen sich in der Annahme „Dann wird’s leichter für die Frau, denn so kann sie mich schließlich hassen“ wie ein Fiesling. Der Haken daran ist nur, dass diese Frauen keinem Mann mehr vertrauen werden. Bedenken Sie: Es wird auch für Sie einfacher, wenn die Dame schneller wieder jemanden lieben kann. Dann sind Sie nämlich die Verantwortung los.

Das sind die Grundregeln in Abhängigkeit nach Beziehungsdauer:

Nach 3 Stunden Bei dem kurzen Date müssen Sie gar nichts erklären. Tipp: Hauen Sie mit einer Bekannten ab. Auf die Art signalisieren Sie, dass Sie vergeben sind.

Nach 3 Tagen Es war nur ein nettes Wochenende? Wenn Sie das jetzt ehrlich zugeben, wird dieser Schnitt keine tiefen Narben hinterlassen.

Nach 3 Wochen Treffen Sie sich in der Öffentlichkeit, etwa in einem Lokal. Vor Publikum wird sie nicht in Tränen ausbrechen, und das macht es für Sie leichter. Erklären Sie, warum Sie Schluss machen. Vielleicht sind Sie nicht reif für eine Beziehung? Oder Ihre Ex möchte Sie zurückhaben? Klar: Die Rechnung zahlen Sie.

Nach 3 Monaten Sie sollten sich Ihrer Sache sicher sein. Ist das Thema erst mal angesprochen, haben Sie schon etwas kaputt gemacht – und das in einer Phase, wo Vertrauen gerade erst entsteht. Bieten Sie Hilfe an, aber niemals Ihre Freundschaft. Denn als guter Freund werden Sie von der Lady jetzt garantiert nicht empfunden.

Nach 3 Jahren Eine lange Zeit, viele Gemeinsamkeiten: Wohnung, Haustier und Freunde. Reden Sie nicht zu Hause darüber – dort verbindet Sie zu viel miteinander. Sprechen Sie ehrlich über alles. Vielleicht ist eine Trennung auf Zeit sinnvoll. Wenn jedoch die Liebe verflogen ist, hilft nur der Abschied für immer.

Seite 42 von 48

Sponsored SectionAnzeige