Gemeinsam baden: Beziehungs- statt Körperpflege

Baden zu zweit: Für deutsche Paare eher Beziehungspflege statt Körperpflege

Wenn Pärchen ins warme Wasser steigen, dann weniger weil sie sich waschen wollen, sondern vielmehr weil sie ihre Partnerschaft damit pflegen

Ein Viertel der deutschen Paare steigen gern zu zweit in die Badewanne, so das Ergebnis einer Umfrage des Rheinhold Instituts für Markt- und Medienanalysen. Im Vordergrund stehe dabei vor allem die Beziehungspflege und weit weniger die Körperpflege wie strenge Anhänger der Körperhygiene vielleicht annehmen würden.

Nach Angaben der Befragten habe Baden und Duschen zu zweit eine äußerst positive Wirkung auf ihre Beziehung. Baden sei jedoch noch wesentlich intimer als Duschen. "Man nimmt sich Zeit für einander, Beziehungsgespräche werden geführt", so ein Zitat aus der Studie.

Sponsored SectionAnzeige