Schmerz beim Wasserlassen: Blasenentzündung bei Männern

Blasenentzündung bei Männern
Schmerzhaft: Blasenentzündung bei Männern

Bekommen Männer selten – aber wenn, dann oft besonders heftig

Jede zweite Frau hat mindestens einmal im Leben eine Cystitis – und selten bleibt es bei einem Mal. Bei Männern schaffen es die Erreger wegen der längeren Harnröhre selten bis zur Blase. Geschieht es doch, ist die Sache genau wegen dieser langen Harnröhre äußerst unangenehm: brennender Schmerz beim Wasserlassen, ständiger Harndrang, leichtes Fieber. Da Männer mit den Symptomen nicht so vertraut sind, reagieren sie oft erst, wenn die Entzündung fortgeschritten ist.

Den Ladykiller besiegen
Sofort viel trinken! Wasser und Blasentee sind am besten, entscheidend ist aber die Menge. Säfte stark verdünnen, die Säure bereitet sonst beim Pinkeln zusätzliche Schmerzen. Dann ab zum Arzt, ein Antibiotikum besorgen! "Häufig stecken hinter einer Blasenentzündung beim Mann anatomische oder funktionelle Störungen", erklärt Urologe Professor Hans-Udo Eickenberg aus Bielefeld. Das sollten Sie besser checken lassen.

Zur Vorbeugung immer so viel trinken, dass der Urin hell bleibt, und bei Harndrang sofort zur Toilette gehen, um Bakterien gleich auszuspülen. Täglich Preiselbeersaft zu trinken erschwert Studien zufolge den Bakterien, sich in der Blase einzunisten.

Seite 5 von 5

Sponsored SectionAnzeige