Bluterguss: Blaue Flecken

Drei Mittel, wie sie schnell verschwinden

Ursachen
Stöße und Prellungen können Risse in den Blutgefäßen unter der Haut verursachen – ein blauer Fleck ist deswegen nichts anderes als ein kleiner Bluterguß.

Selbsthilfe

  • 24 Stunden kühlen: Ein Eisbeutel (regelmäßig erneuert) verengt die Gefäße, das Blut breitet sich nicht so sehr im Gewebe aus, der blaue Fleck bleibt klein. Die kalte Packung verringert die Schwellung und betäubt. Je schneller Eis zum Einsatz kommt, desto besser.
  • Danach Wärme: Nach einem Tag zu warmen Bädern oder Wickeln wechseln (verbessern die Blutzirkulation und damit die Heilung).
  • Füße hoch!: Bei blauen Flecken am Bein verhindert das Hochlagern, daß sich viel Blut im blauen Fleck sammelt und tiefer ins umliegende Gewebe einsickert.

Sponsored SectionAnzeige