Handynutzung: Blick aufs Smartphone auch beim Sex

Darf sogar mit ins Bett
Verführerischer als Sex?: SMS und Facebook

Kurz vor dem Höhepunkt noch schnell das Handy checken. Jeder Zehnte verkneift sich selbst beim Sex nicht das Lesen von SMS – zumindest in Großbritannien

Das Smartphone ist nicht nur beim Job und Sport treuer Begleiter, sondern offenbar auch beim Sex. Klingelt dabei das Telefon, heben 12 Prozent ab, so eine britische Studie der Londoner Marktforschungsfirma OnePoll im Auftrag des Kondomherstellers Durex. Demnach lese ein Zehntel beim Sex SMS und über 5 Prozent der Teilnehmer surfen sogar auf Facebook. Über die Anzahl der Teilnehmer und die Methode gab die Studie allerdings keine Auskunft.

Eine ähnliche Studie des New Yorker Marktforschungsunternehmen Harris Interactive kam im Juni 2013 zu vergleichbaren Ergebnissen: Ein Fünftel der 18- bis 34-Jährigen US-Amerikaner hatten beim Sex schon das Smartphone benutzt. Aber auch beim romantischen Abendessen und im Kino schaute ein Drittel aller Teilnehmer aufs Handy. 12 Prozent konnten sich sogar unter der Dusche den Blick aufs Handy nicht verkneifen.

Kondomhersteller Durex empfiehlt daher passend zur Umweltschutzaktion "Earth Hour" am 29. März von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr Ortszeit (bei dem weltweit zwecks Energiesparen das Licht ausgeknipst werden soll), dass Paare im Bett auch ihre Smartphones ausschalten.

Sponsored SectionAnzeige