Denkvermögen: Der Scharfsinnige vermeidet Blickkontakt

Sieht er ihr in die Augen, kann er sich nicht mehr konzentrieren
Augenkontakt macht unaufmerksam

Wer sich konzentrieren muss, sollte seinem Gegenüber nicht in die Augen sehen

Blickkontakt stört offenbar beim Denken. Wer hingegen ins Leere starrt, kann sich besser konzentrieren, so eine britische Studie. Grund: Emotionale Eindrücke in Gesichtern lenken die Aufmerksamkeit ab, erklärt Studienleiterin Gwyneth Doherty-Sneddon von der Universität in Sterling. Männer sind demnach besonders unkonzentriert, wenn sie in ein weibliches Gesicht schauen.

Für die Studie mussten Testpersonen mathematische Aufgaben lösen, ohne die Fragenden dabei anzusehen. Ergebnis: Die Teilnehmer waren erfolgreicher, als wenn sie ihr Gegenüber in die Augen schauten, so die Forscher. Die Verbindung von geistiger Arbeit und emotionalen Eindrücken versetze die Teilnehmer derart in Stress, dass sie sogar ins Schwitzen geraten.

Sponsored SectionAnzeige