Losartan: Blutdruckmedikament für besseren Sex

Ein neuer Wirkstoff gegen hohen Blutdruck könnte eine willkommene Nebenwirkung haben: Die Förderung der männlichen Potenz.

Bluthochdruck kann die Verhärtung von Arterien beschleunigen und so Herzerkrankungen auslösen. Hoher Blutdruck (med. Hypertonie) kann auch zu sexuellen Funktionsstörungen bei Männern führen. Doch für Männer mit Herzproblemen und Potenzstörungen ist Viagra nur bedingt geeignet. Außerdem können einige herkömmliche Blutdrucksenker Potenzprobleme sogar verstärken.

Das neue Mittel "Losartan" hat bei Männern, die sowohl unter Hypertonie litten und zudem über Potenzprobleme klagten, bemerkenswerte Wirkung gezeigt: Nach 12 Wochen berichteten 88 Prozent der Männer, die an einer spanischen Studie teilgenommen hatten, über Verbesserungen ihres Sexlebens. Der Anteil von Männern mit Potenzstörungen fiel von 75 auf 11,8 Prozent.

"Die Ergebnisse helfen einen Mythos zu entkräften", sagt Dr. Carlos Ferrario, "wonach Impotenz durch Blutdrucksenker verursacht wird. Tatsächlich scheinen sexuelle Funktionsstöungen ein Teil des Bluthochdruck-Krankheitsbildes zu sein", so der US-Experte von der Wake Forrest University.

Sponsored SectionAnzeige