Schuhlexikon: Klassische Herrenschuhe - Brogues & Co

Kalbsleder-Brogues von Boss
Rotbraune Kalbsleder-Brogues von Boss (um 200 Euro)

In Socken haben Löcher nichts verloren. Bei Schuhen ist das anders – sofern es sich um ein Muster handelt

Typisches Merkmal: Lochverzierungen am Schaft, auch Broguing genannt.

Ursprung: Der Schuh ist eine Erfindung irischer Bauern, die Löcher hineinbohrten, damit eingedrungenes Wasser abfließt. Der Adel machte es nach, die Löcher wurden gesellschaftsfähig.

Formen: Man unterscheidet Full- und Semibrogues. Maßgebend: die Vorderkappe. Bei Full-Modellen ist sie geflügelt (siehe Schnürer von Tod’s), bei Semis gerade (so genannte Querkappe).

Verwendung: Sie sind vielseitig einsetzbar, passen zum Business-Outfit und zur Jeans. Blank polierte schwarze Modelle kann man mit Abendkleidung gut kombinieren.

Pflege: Üblicherweise sind Brogues aus Kalbsleder. Ziehen Sie die Schuhe nach dem Tragen auf Schuhspanner, das reduziert Gehfalten und erhöht die Lebensdauer.

Seite 17 von 39

Sponsored SectionAnzeige