Kategorie: Luxus: Cala di Volpe an der Costa Smeralda in Sardinien

Sardiniens Küste

Die Cala di Volpe an der sardischen Costa Smeralda ist der Lieblingsstrand des internationalen Jetsets

1. Platz in der Kategorie Luxus: Sardiniens exklusivster Strand lockt ein Publikum mit gut gefüllten Brieftaschen an, vom italienischen Profikicker bis zum Top-Manager.

Sardiniens Küste
Glasklares Wasser gehört in Sardinien zum guten Ton

Warum ist es dort so exklusiv?

  • Der dazugehörige Ort Porto Cervo sieht aus wie ein sardisches Fischerdorf. Nur, dass in den kleinen Läden nicht Fisch, sondern Diamantencolliers und Designer-Anzüge verkauft werden
  • Im Luxushotel „Cala di Volpe“, unmittelbar am Strand, kosten Zimmer 800 Euro – pro Nacht
  • Falls Sie mit eigener Jacht anreisen: Für den Liegeplatz zahlen Sie etwa 2800 Euro – pro Tag

Was kann man dort machen?

  • Zusehen, wie am letzten Juni-Wochenende in Porto Cervo beim Offshore-Rennen Gran Premio das schnellste Segelboot der Welt
    gekürt (oder geschrottet) wird
  • Geld ausgeben auf der Edel-Einkaufsstraße Passegiata in Porto Cervo
  • Auf der Piazetta, dem In-Treff, einen Fünf-Euro- Cappuccino schlürfen und das Schaulaufen der Reichen und Schönen beobachten
  • Einen Abend in Flavio Briatores Diskothek „Billionaire“ verbringen (Eintritt:170 Euro)

Seit wann ist die Cala di Volpe so nobel?

  • Bis 1962 gab es an der Smaragdküste nur jede Menge Schafe und ein paar Hirten. Dann kaufte der Ismaeliten-Prinz Aga Khan den Landstrich auf und ließ dort eine Luxus-Ferienregion für sich und seine Jetset-Freunde bauen

Wie kommt man hin?

  • Sardinien ist die zweitgrößte Mittelmeerinsel. Sie liegt 200 Kilometer vor der italienischen Westküste (www.sardinien.com)
  • Lufthansa (www.lufthansa.de)fliegt im Sommer an Samstagen und an Sonntagen von München nach Olpia (ab 174 Euro), Alitalia (www.alitalia.de) mit Stopp in Rom täglich. Vom Flughafen Olpia sind es 45 Kilometer bis Porto Cervo. Fahren Sie von dort südlich Richtung Abbiadori, folgen Sie der Ausschilderung

2. Platz: Plage de Tahiti (St. Tropez)

3. Platz: Kampen/Sylt

Seite 8 von 9

Sponsored SectionAnzeige