Kalorienreduziert: Chinesisch essen ohne Fett

Wählen Sie die scharfen Varianten im Menue
Gemüse gibt's auch beim Chinesen

Frühlingsrollen und Peking-Ente – die chinesischen Klassiker haben es in sich. Aber auch beim Asiaten können Sie Kalorien sparen

So wählen Sie das Richtige aus der Karte:

  • Vorspeise: Ideale Starter sind klare Gemüsesuppen. Gebackene Wan-Tan und Frühlingsrollen triefen oft vor Fett, genauso wie Krabbenchips ("Kropoek").
  • Hauptgang: Huhn, Fisch oder Gemüse, am besten geschmort oder gedämpft, aber nie knusprig gebacken (frittiert). Viel Reis, und zwar gekocht, nicht angebraten.
  • Nachtisch: Zum Abschluss frische Lychees oder Loquats essen, sie enthalten viel Vitamin C.

Extra-Tipp: Wählen Sie die scharfen Varianten im Menue. Scharfes beschleunigt den Stoffwechsel, dadurch werden mehr Kalorien verbrannt.

Sie möchten Abnehmen und brauchen professionelle Hilfe? Dann ist der Men's Health Abnehm-Coach genau das Richtige für Sie. Noch mehr Tipps zum Abnehmen finden Sie hier.
Wie viele Kalorien Sie durch sportliche Aktivitäten verbrennen können, erfahren Sie in unserem Kalorienrechner.

Sponsored SectionAnzeige