Pokerface: Chips-Tricks – so schinden Sie Eindruck beim Pokern

Beängstigen Sie die Konkurrenz mit coolen Chips-Spielchen. Wir lehren Sie die zwei bekanntesten Kunststücke.

Sie räumen beim Pokern ab, beherrschen die Fachbegriffe absolut, doch mit den Chips spielen wie der Mann neben Ihnen, das gelingt Ihnen nicht. Hier eine kleine Hilfe, damit dies auch noch klappt.

Thumb-Flip:
1) Den Stapel zwischen Zeige- und Ringfinger legen. Auf der anderen Seite hält der Daumen, nahe am unteren Rand des vorderen Chips.
2) Vorderen Chip lockern und mit dem Daumen zum Zeigefinger rollen.
3) Auf halbem Weg Chip mit dem Daumen nach unten drücken, so dass er auf dem Stapel liegt.
4) Chip hinter die anderen fallen lassen. Der Druck auf den Stapel muss so stark sein, dass die Chips sich nicht lösen. Solange Sie welche haben weitermachen!

Chip-Flip:
1) Mindestens sechs Chips in zwei verschiedenfarbige Stapel türmen. Daumen und kleinen Finger unten, außen an die Stapel legen, Zeige- und Ringfinger mittig an je einen Stapel. Mittelfinger zwischen die 2 Stapel schieben.
2) Beide Türme mit dem Mittelfinger heben, im gleichen Zug leicht mit den Fingern nach innen drücken. Nun Druck des Mittelfingers nachlassen – die Gravitation erledigt dann den Rest.
3) Schieben Sie die beiden Stapel zusammen.
4)Im neuen Turm dürfen keine gleichfarbigen Chips aufeinanderliegen.

Seite 12 von 12

Sponsored SectionAnzeige