Hirnforschung: Chronische Kopfschmerzen steigern Lust

Er hat Lust – dank seiner Migräne
Migräne lässt die Libido steigen

Entgegen des Klischees vermindert Migräne nicht das sexuelle Verlangen, sondern verstärkt es womöglich sogar

Menschen mit Migräne haben offenbar mehr Lust auf Sex. Der Botenstoff im Gehirn, der für die Entstehung der Kopfschmerzen verantwortlich ist, steuert auch die Libido, berichtet eine amerikanische Studie. Hohe Werte des Botenstoffes Serotonin vermindern das sexuelle Verlangen – Migräne-Patienten hingegen haben einen niedrigen Serotoninspiegel, so Studienleiter Timothy Houle von der Wake Forest Universität aus Winston-Salem.

Für ihre Studie hatten die Forscher die Lust auf Sex von Migräne-Patienten und anderen Kopfschmerz-Geplagten untersucht. Ergebnis: Die Probanden der Migräne-Gruppe hatten mehr Lust als die anderen Teilnehmer, berichtet Houle. Die Wissenschaftler sehen einen direkten Zusammenhang zwischen Libido und Migräne und erhoffen sich neue Erkenntnisse über die Ursache der chronischen Kopfschmerzen.

Sponsored SectionAnzeige