7 Proteinpulver-Hacks zum Abnehmen

Clever Abnehmen mit Proteinpulver
Wer Proteinpulver unter sein Essen mischt, bleibt länger satt und versorgt seinen Körper zusätzlich mit hochwertigem Eiweiß

Eiweißpulver ist nur was für Pumper? Von wegen! Mit diesen Food-Hacks integrieren Sie Proteinpulver clever in Ihren Alltag und Ihre Gerichte – und nehmen ganz nebenbei schneller ab

Im Gym schlürfen viele ihren Proteinshake noch vorm Duschen, denn die Muskeln freuen sich auf die extra Portion Eiweiß nach dem Workout. Doch wussten Sie auch, dass man mit Proteinpulver nicht nur die Muskeln stählen, sondern auch das Abnehmen beschleunigen kann? Eiweiß sättigt länger als Kohlenhydrate oder Fette und hält zudem den Blutzuckerspiegel konstant. Aber welches Eiweißpulver eignet sich am besten zum Abspecken?

Clever Abnehmen mit Casein-Proteinpulver

Casein-Proteinpulver ist die beste Wahl, wenn Sie Körperfett verlieren und gleichzeitig Muskeln aufbauen beziehungsweise erhalten wollen. Casein ist der Hauptbestandteil des Milcheiweiß: Dieses besteht bei Kuhmilch zu rund 80 Prozent aus Casein und zu 20 Prozent aus dem Molkenprotein (Whey). Das besondere an Casein ist, dass das Protein langsamer als beispielsweise Whey-Protein ins Blut gelangt und so den Körper über einen längeren Zeitraum hinweg mit Aminosäuren versorgt, da eine konstante Aufnahme durch das Magen-Darm-System erfolgt. Ihr Körper wird so nicht kurzfristig, sondern über einen längeren Zeitraum mit den so wichtigen Eiweißbausteinen versorgt. Außerdem sättigt Casein sehr lange. Auch ein Mehrkomponenten-Pulver (Mix aus Whey und Casein) ist eine gute Wahl beim Abnehmen.

>>> Das richtige Eiweißpulver für jedes Ziel finden

Wenn Sie also gerade versuchen, ein paar Kilo zu verlieren, kann Proteinpulver Ihnen den Weg zum Traumkörper (zumindest ein bisschen) erleichtern. Und dafür müssen Sie nicht mal einen Shake trinken – denn den bekommen viele häufig nur schwer runter. Es ist viel schlauer, wenn Sie in jede Mahlzeit des Tages ein wenig Eiweißpulver schmuggeln. Wie? Wir verraten's Ihnen:

Mit Proteinpulver abnhemen
Protein-Pancakes zum Frühstück sind nicht nur irre lecker, sondern halten auch lange satt und zufrieden

1. Trick: Backen Sie mit Proteinpulver

Sie müssen dringend ein paar Pfunde abspecken, doch es fällt Ihnen schwer, auf Süßes zu verzichten? Wer sagt eigentlich, dass Sie das müssten? Denn wer den Tag mit süßen Pancakes, Waffeln oder Muffins startet, kann trotzdem an Gewicht verlieren. Der Trick: Ersetzen Sie das Mehl durch Proteinpulver. Proteinpulver kann dem jeweiligen Rezept sogar noch eine leckere Geschmacksnote in Form von Vanille, Kokos oder Schokolade verleihen. Tipp: 3 Rezepte für Protein-Pancakes.

2. Trick: Geben Sie Eiweißpulver statt Milch in den Kaffee

Sie haben ein Nachmittagstief und brauchen dringend einen Kaffee? Die perfekte Möglichkeit, um ein paar zusätzliche Proteine unterzubringen. Alles, was Sie dazu brauchen, ist ein Mixer. Rund 10 Gramm Casein-Proteinpulver mit Vanille-Geschmack in den Mixer geben und eine Tasse (150 bis 200 ml) aufgebrühten Kaffee dazu schütten. Kurz mixen und schon haben Sie einen leckeren Kaffee mit einer schönen Crema. Fast wie ein waschechter Cappuccino.

>>> 8 Varianten für ein proteinreiches Frühstück

3. Trick: Pimpen Sie Ihr Porridge mit extra Eiweiß

Durch die Zugabe von Proteinpulver verwandeln Sie öden Haferbrei ganz einfach in ein leckeres Protein-Porridge. Bereiten Sie Ihren Haferbrei wie gewohnt zu und geben Sie am Ende einen Löffel Casein-Proteinpulver dazu und mischen es unter. Das Eiweißpulver macht Ihr Oatmeal nicht nur cremiger, sondern verwandelt es außerdem noch in das perfekte Abnehm-Frühstück: Langkettige Kohlenhydrate plus Protein und wenig Fett halten lange satt und sind die optimale Basis für einen stressigen Tag oder ein hartes Workout. Mit zusätzlichen Toppings wie Obst, Nüssen und Samen pimpen Sie Ihren Protein-Brei nicht nur geschmacklich, sondern verpassen ihm damit auch noch einen extra Vitamin- und Mineralstoff-Kick. Übrigens: Der Trick funktioniert auch mit Müsli, indem Sie das Pulver einfach in die Milch mischen.

Protein-Hack: Eiweißpulver in der Suppe
Warme Eiweiß-Bombe: Binden Sie Ihre Suppe mit Eiweißpulver

4. Trick: Reichern Sie Suppen und Soßen mit Proteinpulver an

Suppen sind schnell gemacht und lecker, leider halten Sie ohne kohlenhydratreiche Beilage wie Brot, meist nicht lange satt. Der Trick: Geben Sie einfach das nächste Mal ein Löffelchen Eiweißpulver in Ihre Brokkoli-, Süßkartoffel- oder Karottensuppe. Nein, natürlich nicht das mit Vanillegeschmack & Co., sondern ein geschmacksneutrales Proteinpulver.

Das Ganze in einem Mixer oder mit einem Pürierstab kurz vermengen, so dass sich keine kleinen Eiweiß-Klumpen bilden. Fertig ist die Proteinsuppe, die Sie lange satt hält und dank des Pulvers auch noch eine schön cremige Konsistenz erhält. Übrigens: Auch Pasta-Saucen auf Tomatenbasis oder Bolognese lassen sich mit Proteinpulver "strecken".

5. Trick: Verfeinern Sie (griechischen) Joghurt mit Eiweißpulver

Griechischer Joghurt ist grundsätzlich schon reich an Proteinen, doch mit einem Löffel Ihres Casein-Proteinpulvers wird er zur reinsten Eiweiß-Bombe. Das Pulver können Sie natürlich auch in jeden anderen Joghurt oder (Mager-)Quark rühren, das funktioniert genauso gut. Plus: Sie können den Geschmack nach Lust und Laune variieren, je nachdem für welche Sorte Eiweißpulver Sie sich entscheiden. Lecker dazu: frisches Obst und Nüsse.

>>> Abnehmen mit der Eiweiß-Diät – so geht's

6. Trick: Genießen Sie ein Protein-Risotto

Risotto zum Abnehmen? Enthält das nicht jede Menge Carbs? Ja, aber mit geschmacksneutralen Proteinpulver können Sie jedes Risotto in ein Protein-Risotto verwandeln. Wer andere eiweißreiche Lebensmittel, wie z.B. Garnelen oder Erbsen dazu kombiniert, erhält so ein ideales Mittagessen, was Sie mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Rezept-Tipp: Noch besser zum Abnehmen ist dieses Blumenkohl-Risotto.

Mit Proteinpulver abnhemen
Perfekter Snack: Dips einfach mit Proteinpulver anrühren

7. Trick: Eiweißreiche Dips selbermachen

Sie planen einen entspannten Filmeabend mit den Jungs und wollen trotz Diät nicht auf Nachos und Dips verzichten? Müssen Sie auch nicht, denn Cheaten ist beim Abnehmen durchaus mal erlaubt. Einen Protein-Hack hätten wir in diesem Fall aber trotzdem noch für Sie parat: Reichern Sie Ihre Lieblings-Dips doch einfach mit ein wenig Proteinpulver an. Egal ob Hummus, Guacamole oder Salsa – in jeden Dip können Sie geschmacksneutrales Proteinpulver ganz einfach untermischen. So leicht machen Sie einen Snack zum optimalen Proteinlieferanten für Ihre Muskeln.

>>> So erhöhen Sie den Proteingehalt Ihrer Mahlzeiten

Fazit: Es muss nicht immer ein Shake sein

Wer mit Casein-Proteinpulver abnehmen will, muss ganze Mahlzeiten nicht zwangsweise immer durch Shakes ersetzen. Mit unseren Abnehm-Hacks haben wir bewiesen, wie leicht es ist, kleine Mengen an Eiweißpulver in den Alltag einzuschleusen und somit den Proteingehalt Ihrer Mahlzeiten zu erhöhen. Und das führt nicht nur zu einer schnelleren Sättigung, sondern häufig auch zu einer geschmacklichen Aufwertung der Gerichte, da man mit den verschiedenen Geschmacksrichtungen der Proteinpulver herumexperimentieren kann.

Sponsored SectionAnzeige