Fett-weg-Tricks: Clever Kalorien sparen

Clever Kalorien sparen: Joghurt statt Mayo
1 / 20 | Clever Kalorien sparen: Joghurt statt Mayo

Wer Fett und Zucker beim Kochen, Braten und Backen einspart, spart jede Menge Kalorien. Und kalorienarm zu kochen ist gar nicht zu schwer. Wir zeigen Ihnen die besten Tricks, wie Sie clever Kalorien sparen – ohne Geschmack einzubüßen

Kalorien sparen in der Küche: Joghurt statt Mayo

Statt Nudel- oder Kartoffelsalat in Mayonnaise zu ertränken, tauschen Sie die Hälfte der Mayo doch einfach gegen fettarmen Naturjoghurt aus. Mayo liefert satte 260 Kalorien und 23 Gramm Fett pro 100 Gramm, Naturjoghurt (1,5%) dagegen nur 46 Kalorien und 2 Gramm Fett. Auch ein Dressing aus Gemüsebrühe mit frischen Kräutern passt perfekt zum deftigen Salat und schmeckt mindestens genauso gut.

Clever Kalorien sparen: Hackfleisch light
2 / 20 | Clever Kalorien sparen: Hackfleisch light

Kalorien sparen in der Küche: Hackfleisch light

Generell gilt: Je heller das Hackfleisch, desto mehr Fett ist enthalten. Greifen Sie daher statt zu  Schweine-Hackfleisch oder gemischtem Hackfleisch öfter mal zu Tartar oder reinem Rinderhack für Ihre Buletten, Braten oder Bolognese.  

Hier der Kalorien-Check:
Schweinehack 250 Kalorien, 20 g Fett
Gemischtes Hack 231 Kalorien, 18 g Fett
Rinderhack 202 Kalorien, 14g Fett
Tatar 114 Kalorien, 3 g Fett

Clever Kalorien sparen: Beschichte Pfannen verwenden
3 / 20 | Clever Kalorien sparen: Beschichte Pfannen verwenden

Kalorien sparen in der Küche: Beschichte Pfannen verwenden

Mit Hilfe von beschichteten Pfannen oder Woks kann man kinderleicht Fett sparen, da hier zum Braten wenig bis gar kein Öl oder Butter benötigt wird.

4 / 20 | Clever Kalorien sparen: Öl richtig dosieren

Kalorien sparen in der Küche: Öl richtig dosieren

Um Öl auch in normalen Pfannen sparsamer dosieren zu können, eignen sich ein Öl-Sprüher oder ein Fettpinsel. Warum? Wer das Öl direkt aus der Flasche in die Pfanne gießt, kann nur schwer die Menge abschätzen und so landet meist viel mehr Öl in der Pfanne als nötig. Sprüher oder Pinsel helfen sehr beim Dosieren.

5 / 20 | Clever Kalorien sparen: Zwischenstation Küchenkrepp

Kalorien sparen in der Küche: Zwischenstation Küchenkrepp

Sollte Ihr Schnitzel doch einmal einen zu tiefen Abstecher ins Bratfett gemacht haben, gönnen Sie  ihm ein Päuschen auf einem Stück Küchenkrepp. Einfach das Bratstück von der Pfanne aufs Papier legen und warten, bis sich dieses mit dem Fett vollgesogen hat.

6 / 20 | Clever Kalorien sparen: Honig statt Zucker

Kalorien sparen in der Küche: Honig statt Zucker

Zum Süßen können Sie statt dem handelsüblichen weißen oder braunen Zucker auch Honig, Reishonig, Ahornsirup oder Agavendicksaft verwenden. Die Alternativen schmecken nicht nur süß, sondern enthalten von Natur aus auch wertvolle Mineralstoffe und Spurenelemente.

Hier der Kalorien-Check:
Zucker 406 Kalorien, 100 g Kohlenhydrate
Honig 307 Kalorien, 75 g Kohlenhydrate
Ahornsirup 261 Kalorien, 67 g Kohlenhydrate
Agavendicksaft 300 Kalorien, 75 g Kohlenhydrate

7 / 20 | Clever Kalorien sparen: Saucen weglassen

Kalorien sparen in der Küche: Saucen weglassen

Saucen sind lecker – keine Frage. Doch meist besteht die Sauce aus einem Sahne-Butter-Mix und liefert unnötige Extra-Kalorien. Gemüse schmeckt auch gedünstet oder angebraten und kommt so ganz ohne fette Sauce aus. Peppen Sie das Gemüse mit Knoblauch und Kräutern auf. Aus ein wenig Gemüsebrühe und Frischkäse lässt sich auch schnell eine leichte Saucen-Alternative brutzeln.

8 / 20 | Clever Kalorien sparen: Milch statt Sahne

Kalorien sparen in der Küche: Milch statt Sahne

Bei Rezepten mit Sahne können sie mindestens die Hälfte der Sahnemenge durch Milch ersetzen – wenn nicht sogar die Gesamtmenge. Maisstärke hilft beim Andicken. Damit sparen Sie ordentlich Kalorien und Fett. Denn 100 Milliliter Sahne liefern 289 Kalorien und 30 Gramm Fett, 100 Milliliter Milch (3,5% Fett) dagegen nur schlappe 64 Kalorien und 4 Gramm Fett.

9 / 20 | Clever Kalorien sparen: Quark statt Butter

Kalorien sparen in der Küche: Quark statt Butter

Beim Kuchenbacken kann Butter oder anderes Pflanzenfett teilweise durch Magerquark 1:1 ersetzt werden.

10 / 20 | Clever Kalorien sparen: Versteckte Fette enttarnen

Kalorien sparen in der Küche: Versteckte Fette enttarnen

Viele Lebensmittel wirken auf den ersten Blick gesund und fettarm, doch beim Blick auf die Nährwerte zeigen sie ihr wahres Gesicht: Wurst, Käse und Fertiggerichte enthalten besonders oft versteckte Fette. Daher immer schon beim Einkauf auf den Fett- und Kaloriengehalt achten.

Und wenn es schon Wurst & Co. sein müssen, dann greifen Sie zur kalorienarmen Variante wie Puten- oder Hähnchenbrust (113 Kalorien), Kochschinken (125 Kalorien), Lachsschinken (116 Kalorien), Corned Beef (143 Kalorien) oder Geflügelmortadella (174 Kalorien) statt zu fetter Salami (400 Kalorien), Mettwurst (382 Kalorien) oder Leberwurst (354 Kalorien).  

11 / 20 | Clever Kalorien sparen: Brotaufstrich light

Kalorien sparen in der Küche: Brotaufstrich light

Hüttenkäse, Frischkäse, Quark oder Senf sind eine gute Alternative zu Margarine und Butter.

12 / 20 | Clever Kalorien sparen: Fruchtjoghurts selber machen

Kalorien sparen in der Küche: Fruchtjoghurts selber machen

Statt fertige Fruchtjoghurts zu kaufen, die oft kaum Frucht dafür umso mehr Zucker enthalten, mixen Sie fettarmen Naturjoghurt einfach direkt mit frischen Früchten. Ein Schuss Agavendicksaft oder Honig sorgt bei Bedarf für zusätzliche Süße.

13 / 20 | Clever Kalorien sparen: Zartbitter statt Vollmilch

Kalorien sparen in der Küche: Zartbitter statt Vollmilch

Ob pur oder im Kuchen: Bevor Sie zu Vollmilchschokolade greifen, probieren Sie doch mal die Zartbitter-Variante mit möglichst hohem Kakaoanteil (min. 70%). Mit der herben Schokolade schmecken Glasuren und Kuchen genauso gut und sind sogar gesund, da die dunkle Schokolade den Blutzucker stabil hält und Heißhungerattacken bremst. Sie hat zudem rund 40 Kalorien auf 100 Gramm weniger.

14 / 20 | Clever Kalorien sparen: Pommes aus dem Ofen

Kalorien sparen in der Küche: Pommes aus dem Ofen

Statt Fritteuse, die Pommes besser im Backofen zubereiten. Noch besser: keine Fertigprodukte verwenden, sondern Kartoffelschnitze selber machen, salzen und ein wenig mit Olivenöl verfeinern und ab in den Ofen.

15 / 20 | Clever Kalorien sparen: Reibekäse verwenden

Kalorien sparen in der Küche: Reibekäse verwenden

Statt Pizza oder Auflauf einfach mit ganzen Käseplatten zu belegen, reiben Sie den Käse lieber, so kommen Sie auch mit kleinen Mengen aus. Parmesan oder Grana Padano eignen sich ideal dafür – obwohl sie kalorienreich sind – denn man braucht meist nur eine kleine Menge davon. Sie punkten zudem mit Ihrem kräftigen Geschmack. Wenn ihn der Geschmack zu kräftig ist, greifen Sie auf Mozzarella (255 Kalorien), Feta (237 Kalorien) oder Gouda (40% Fett 300 Kalorien). Die sind kalorienärmer als der beliebte Emmentaler (400 Kalorien).

16 / 20 | Clever Kalorien sparen: Mineralwasser als Bratfett nutzen

Kalorien sparen in der Küche: Mineralwasser als Bratfett nutzen

Anstatt Spiegeleier in Butter oder Öl anzubraten, tut es auch Mineralwasser. Zwei Esslöffel Mineralwasser in die Pfanne geben, zum Köcheln bringen und die Eier wie gewohnt in die Pfanne hauen.

17 / 20 | Clever Kalorien sparen: Croutons aus dem Toaster

Kalorien sparen in der Küche: Croutons aus dem Toaster

In Butter getränkte Croutons sind verdammt lecker, aber „Gift“ für Ihren gestählten Körper. Statt die Toastbrotwürfel in der Pfanne zu schwenken, toasten Sie den Toast – Vollkorntoast am besten – lieber im Toaster knusprig und schneiden Sie ihn danach in Würfel. Hier haben die Croutons keine Chance sich mit Fett vollzusaugen und sind obendrein viel krosser.

18 / 20 | Clever Kalorien sparen: Kartoffelpuffer aus dem Waffeleisen

Kalorien sparen in der Küche: Kartoffelpuffer aus dem Waffeleisen

Kartoffelpuffer (auch Reibekuchen) kann man nicht nur in der Pfanne knusprig braten, sondern auch im Waffeleisen. Statt die Reibekuchen nämlich in Fett zu ertränken, reicht es auch aus, das Waffeleisen dünn mit Fett einzustreichen.

"Waffeleisen" ist die Lösung auf die Adventskalenderfrage vom 11. Dezember. Hier geht's zum Adventskalender-Special 2015

19 / 20 | Clever Kalorien sparen: Bratkartoffeln aus dem Ofen

Kalorien sparen in der Küche: Bratkartoffeln aus dem Ofen

Bratkartoffel aus dem Ofen statt aus der Pfanne? Ja, das geht – und das auch noch fett- und kalorienärmer als der Klassiker aus der Pfanne. Rohe Kartoffeln einfach in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, dünn mit Pflanzenöl bestreichen, salzen, pfeffern und im vorgeheizten Ofen bei rund 200 Grad ca. 40 Minuten backen.

20 / 20 | Clever Kalorien sparen: Schnitzel nur vorn einer Seite panieren

Kalorien sparen in der Küche: Schnitzel nur vorn einer Seite panieren

Sie lieben Ihr paniertes Schnitzel und würden am liebsten jedes Fleischstück in knusprigen Paniemehl wälzen? Tun Sie das – aber nur von einer Seite. Klingt komisch, spart aber 50 Prozent der Kalorien, die allein die – mit ordentlich Fett vollgesogene Panade – liefert.

 
Seite 7 von 19
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige