Transplantation: Computer reproduziert Haarzellen

Glatze im Spiegel
So werden die Haarzellen verpflanzt

Britische Forscher planen, nachgezüchtete Haarzellen an kahle Stellen zu verpflanzen

Die verbliebenen Haarzellen von Kahlköpfen sollen – kräftig vermehrt – demnächst wieder für Lockenpracht auf dem ganzen Kopf sorgen. Eine britische Firma will künftig per Roboter körpereigene Haarzellen züchten, um sie an kahlen Stellen einzupflanzen. "Wir entnehmen eine kleine Anzahl an Haarzellen aus unbetroffenen Stellen der Kopfhaut," erklärt Nick Higgins, Geschäftsführer von Intercytex in Cambridge und Manchester. "Diese vermehren wir anschließend in einer Nährlösung um das 10.000-fache und injizieren die Zellen unter die Kopfhaut. Wenn alles gut geht, wächst dann an jeder Einstichstelle ein neues Haar."

Bisher ließen sich bei 70 Prozent der Testpersonen Erfolge nach einer Haarzellenverpflanzung erzielen, so Higgins. In drei Jahren soll das Verfahren auf den Markt kommen.

Sponsored SectionAnzeige