Heiße Nächte: Cooler Sex trotz Sommerhitze

Ein gutaussehender Mann lässt auch die Frau hübscher wirken
Machen Sie sich auf Entdeckungstour und finden Sie ein lauschiges Plätzchen im Freien

Nicht nur die Sonne brennt vom Himmel, sondern auch Sie vor Lust? So haben Sie auch bei 35 Grad noch Spaß am Sex

Stellungen probieren

Eines vorab: Beim Sex schwitzen Sie in jeder Stellung. Aber es gibt Positionen, die bei Hitze recht angenehm sind. „Perfekt sind Positionen wie etwa die Hündchen-, die Löffelchen- und die Reiterstellung, da hier die Temperatur und folglich die Herzfrequenz niedrig bleiben“, so Dr. Axel-Jürg Potempa, Sexual- und Partnerschaftsmediziner aus München. Auch gut: Reiterstellung rücklings oder seitwärts. Oder sie rücklings auf der Bettkante und Sie kniend davor. Vermeiden Sie allzu wilde Turnereien und versuchen Sie es mit langsamen Bewegungen. Verzichten Sie auf Sex im Stehen, denn diese Sexstellungen belasten das Herz-Kreislauf-System zu sehr.

No-go an heißen Tagen im Hochsommer: Sexstellungen, bei denen sich Ihre Körper eng umschlingen. Durch den Körperkontakt und die starke Reibung entsteht noch mehr Wärme, Sie kommen heftig ins Schwitzen. 

Location wechseln
Ja, das Bett ist bequem. Aber bei extremen Temperaturen ist es früher oder später ratsam, einen kühleren Platz aufzusuchen. Also fliehen Sie vor dem warmen Bett. „Ob auf dem kühlen Küchenfliesenboden, in der Dusche unter fließend lauwarmem Wasser oder im Keller: Überall dort, wo Hitze nicht oder kaum hinkommt, können Sie sich austoben“, so der Ratgeber-Autor („Was Sie besser nicht über Sex wissen sollten“, Riva, um 15 Euro). Neben dem kalten Küchentisch ist das Badezimmer der perfekter Ort, da gibt’s reichlich Möglichkeiten sich abzukühlen. Sie bevorzugen Dusche oder Wanne? Stellen Sie das Wasser nur lauwarm ein – das erfrischt besser als eiskaltes, denn Ihre Körper würden nach dem Schock noch mehr Wärme produzieren.

Raus aus dem Haus
Keine Lust, in der heißen Bude gegrillt zu werden? Dann gehen Sie doch ins Freie. Wie wäre es zum Beispiel damit: Sie machen sich zu Hause gegenseitig ein wenig heiß und begeben sich dann auf eine kleine Radtour. Das Gute dabei: "Auf dem Rad entdeckt man zu zweit viel eher einsame, lauschige Plätze, wo man es sich jederzeit gemütlich machen kann", sagt Mia Ming. Im Wald oder am See, auf jeden Fall aber im Schatten. Am besten nehmen Sie dafür ein großes Badelaken als Unterlage mit. Das Auto sollten Sie sich dagegen als Location für Winter-Sex aufheben, da sich die Hitze dort extrem staut.

Bei Hitze ist Sex unter der kühlen Dusche einen Versuch wert

Erotik im Sommer: Sex bei Hitze

Pausen einlegen
Wenn Ihnen der Schweiß nicht nur von der Stirn, sondern über den ganzen Körper läuft, legen Sie eine Pause ein. Die füllen Sie mit sanften Streicheleinheiten – die sind bei Hitze deutlich angenehmer als ständiges Anfassen und Kneten. Oder pusten Sie sachte über den schweißnassen Körper Ihrer Bettgefährtin, das kühlt und erregt. Auch gut: mit einem Strohhalm Wasser auf die Haut der Liebsten tröpfeln.

Kalte Bettwäsche
Die dicke Wolldecke haben Sie sicher schon längt aus dem Bett verbannt, die ist jetzt ganz eindeutig zu warm. „Satin kühlt zwar die Haut, ist aber eine Kunstfaser und leitet deswegen Schweiß nicht gut weiter“, erklärt Potempa. Mit Leinen-Bettwäsche turnen Sie besser: Sie hat ebenfalls einen kühlenden Effekt, verhindert aber, dass sich unter Ihnen ein See aus Schweiß langsam ausbreitet.

Kühle Zeit
Morgens ist die perfekte Tageszeit für Sex – nicht nur, weil die Luft deutlich frischer ist, sondern weil Ihr Testosteron-Spiegel früh am Morgen sehr hoch ist und Sie mehr Lust auf Sex haben als nach einem anstrengenden Arbeitstag. Diese Wirkung kann durchaus auch bei Frauen auftreten. Mal ehrlich, gibt es einen besseren Start in den Tag?

Eisige Ernährung
Fast alles, was kalt ist, kann beim Sex für Erfrischung sorgen – und sehr lustvoll sein. Experimentieren Sie doch mal mit Früchten aus dem Kühlschrank, Eiswürfeln und kalten Getränken, die Sie sich gegenseitig über die Haut gleiten lassen. Aber nicht zu voreilig sein: Bei eiskalten Teilen sollten Sie den Penis außen vor lassen, weil es sonst schnell zu Erektionsstörungen kommen kann. Noch ein Tipp: Chili im Essen erhöht die Schweißproduktion, das kühlt den Körper ab – und steigert die Lust auf Sex.

Bauen Sie die Erfrischung aber nur ins Vorspiel ein. "Eiswürfel und Co. lenken auf Dauer dann doch zu sehr vom eigentlichen Geschehen ab", meint die Berliner Autorin Mia Ming ("Seitensprünge", Schwarzkopf & Schwarzkopf, um 10 Euro). Nach dem Vorspiel erfrischt Kaltwasser, deponieren Sie es vorher neben dem Bett.

Wasser dient zur Abkühlung, wenn's heiß ist.
Sommer-Lust: Mit den Temperarturen steigen auch der Hormonpegel

Übrigens: Mehr Lust bei Hitze

Der Lustpegel steigt mit dem Quecksilber im Thermometer. Schuld ist mal wieder ein Hormon

Wenn es draußen heiß wird, steigt auch die Lust auf Sex. Das intensivere Sonnenlicht sorgt laut Experten dafür, dass das Hormon Serotonin verstärkt ausgeschüttet wird. Und das wiederum "lässt uns insgesamt wacher und vitaler werden", so Peter Walschburger von der Freien Universität Berlin.

"Vogelzwitschern und blühende Bäume" hätten zudem eine psychologische Wirkung auf den Menschen, erklärt der Biopsychologe, "wir assoziieren sie mit etwas Schönem." Die so genannten Frühlingsgefühle, die jetzt im Sommer zur Hochform auflaufen, haben außerdem noch gesundheitliche Effekte: "Zum Beispiel wird der Vitaminstoffwechsel angekurbelt, was wiederum die Knochenfestigkeit erhöht", so Walschburger.

Glücksgefühle erlebe beim derzeitigen Wetter jedoch nicht jeder. "Einige empfinden größere Schwankungen als Last." Ein Rückzug in die Wohnung sei dann aber nicht das Beste, so Walschburger zur Deutschen Presseagentur. Besser sei es, sich der Herausforderung einer schlechten Stimmung zu stellen und einfach mal rauszugehen.

Sponsored SectionAnzeige