Wegen Tattoo in die Röhre gucken?: CT trotz Tattoos?

Frage: Stimmt es eigentlich, dass man wegen einem Tattoo nicht per Computertomografie (CT) untersucht werden dürfen? Angeblich entsteht dabei eine explosive Mischung.
Michael K., Waldenburg
Tattoos
Trotz Tattoo in die Röhre? Ob das gut geht? Wir sagen's Ihnen

Unsere Antwort:

„Gegen eine so genannte CT ist nichts einzuwenden“, sagt Prof. Dr. med. Karl-Friedrich Kreitner, Radiologe von der Uniklinik Mainz. „Anders verhält es sich aber bei einer Magnetresonanztomografie, kurz MRT.“ Dort kommen wechselnde Magnetfelder zum Einsatz. „Wenn der fürs Tattoo verwendete Farbstoff Eisenverbindungen enthält, kann es durch die Wechselwirkung zur Erwärmung des Gewebes kommen“, sagt Kreitner. Folge: Verbrennungen.

Nach einer im „Journal of Magnetic Resonance Imaging“ veröffentlichten Studie berichteten jedoch nur 2 von 103 Patienten nach einer MRT über leichtes Brennen. Kreitner: „Weisen Sie Ihren Radiologen trotzdem stets auf Tattoos hin.“

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige