Laufschuhmodelle: Dämpfungssysteme der wichtigsten Hersteller

Jeder Hersteller hat sein ganz spezielles Dämpfungssystem
Effektive Dämpfung liefern verschiedene Systeme

Jeder Hersteller hat sein ganz spezielles Dämpfungssystem. Welches System wie funktioniert, steht hier

ADIDAS Adiprene
Unter diesem Namen kommen zwei unterschiedliche Materialien zum Einsatz: Kunststoff-Kissen mit einer hohen Dichte schlucken den Aufprall an der hinteren Außenseite der Ferse. Und eine Schicht aus elastischen Polymeren sorgt unter dem Vorfuß für einen geringen Energieverlust.

ASICS Gel
Silikon in unterschiedlicher Dichte verleiht den Schuhen eine langlebige und effektive Dämpfung. Darüber hinaus werden auch hochfrequente, schädliche Schockwellen herausgefiltert.

BROOKS Hydroflow
Hier fließt Silikon in einem ZweiKammer-System, in eine PU-Hülle eingeschweißt. Durch die Verdrängung der trägen Flüssigkeit wird eine hohe Dämpfung erzielt, die sich auf Gewicht und Tempo des Läufers individuell einstellt.

DIADORA Double Action
Zwei Polster aus Polyurethan garantieren Schockdämpfung und Langlebigkeit. Unter der Ferse wird der Aufprall absorbiert, unter dem Fußballen ist das Material elastischer und gibt somit einen Teil der Energie zum Abstoßen frei.

FILA action
Ein mit Luft gefülltes Kissen ermöglicht eine Kombination aus Dämpfung und Rückfederung. Die Anordnung der Elemente und der variable Druck sind auf einen idealen Bewegungsvorgang eingestellt. Elastomer-Kolben aus Kraton umschließen die Luftkissen, absorbieren den Aufprallschock.

Seite 12 von 21

Sponsored Section Anzeige