Die Grundausrüstung: Damit liegen Puck und Schläger richtig

Die Grundausrüstung: Damit liegen Puck und Schläger richtig
Damit liegen Puck und Schläger richtig

Mit diesem Eishockey-Equipment ist jeder Schuss ein Treffer – ob bei einer Partie in der Halle oder beim Spiel auf dem See

Puck: Ist aus vulkanisiertem Gummi, hat einen Durchmesser von 7,62 Zentimetern, wiegt 170 Gramm, kostet um 1 Euro. Im Spiel nutzen sich die Kanten ab, die Scheibe wird leichter, ihre Flugeigenschaften verändern sich. Wiegt sie weniger als 154 Gramm, wird sie bei den Profis ausgetauscht. Unser Tipp: Üben Sie erst mal mit einem Kinderpuck
(120 Gramm, ist leichter zu kontrollieren).

Schlägerblatt: Je kürzer dieser Teil ist,
desto präziser lässt sich der Puck spielen.
Verteidiger bevorzugen längere Blätter (bis
32 Zentimeter). Bei Rechtshändern biegt sich das Blatt nach links, von oben gesehen. Je stärker die Biegung, desto leichter lässt sich der Puck führen, gezielt zu schießen ist dann aber schwieriger. Profis wickeln oft doppelseitiges Klebeband um die Blätter.

Schaft: Er sollte bis zur Nase reichen. Die Profi-Schläger sind meistens aus Carbon, inklusive des Blattes.

Seite 3 von 3

Sponsored SectionAnzeige