Penisring: Damit bekommen Sie die härteste Erektion Ihres Lebens

Ein Penisring bringt neuen Schwung ins Bett
Experimentieren Sie beim Sex: Mit einem Penisring wird Ihr bestes Stück zum Kraftprotz

Ein Penis, hart wie Stahl und ausdauernd wie ein Marathonläufer. Penisringe geben auf natürlichem Wege enorme Standfestigkeit. Welche Modelle es gibt und welche Tricks Sie kennen sollten

Ein Penisring ist sozusagen das Superfood unter den Sextoys. Wenn Sie Sex mit dem raffinierten Helfer noch nie ausprobiert haben, ist es jetzt an der Zeit. Denn der unscheinbare Cock-Ringe, wie der Penisring auch genannt wird, hat es in sich. Er pumpt Lust und Performance im Bett in vielerlei Hinsicht auf. Ein Penisring kann, wenn er um Penis und Hoden sitzt, Ihr Glied nicht nur größer und härter machen, sondern auch dafür sorgen, dass Sie länger durchhalten und Sie und Ihre Partnerin einen intensiveren Orgasmus erleben. Wie? Das erklären wir Ihnen.

Die Vorteile eines Penisrings

Ein gut sitzender Penisring ist nicht nur ein Augenschmaus für die Damen, sondern auch die günstigste und unkomplizierte Variante, Ihrem besten Stück unter die Arme zu greifen.

1. Ein Penisring verstärkt und verlängert die Erektion

Ganz gleich, welche Art von Penisring Sie verwenden, alle Modelle funktionieren im Grunde nach demselben Prinzip. Der Ring staut das Blut im Schwellkörper, dieses wird daran gehindert, durch die Venen wieder aus dem Glied abzufließen. Die blutzuführenden Arterien bleiben aufgrund einer höheren Gefäßwandspannung und einem höheren Blutdruck leicht geöffnet, sodass weiterhin Blut in den Schwellkörper fließen kann. So bekommen und halten Sie auf Dauer eine steinharte Erektion. Auch bei einer leichten bis mittleren Form der Erektilen Dysfunktion kann ein Penisring dabei hilfreich sein, die Erektion zu verstärken und zu halten. Behalten Sie beim Spiel mit dem magischen Ring aber die Uhr im Blick, damit keine unangenehmen Folgen drohen. Wie lange Sie den Penisring tragen dürfen, lesen Sie weiter unten im Artikel.

>>> Das hilft wirklich bei Erektionsstörungen

So hart war Ihr Penis noch nie
Ein Penisring hindert das Blut daran abzufließen. Daher wird Ihr Penis bretthart

2. Ein Penisring pusht Ihr Selbstbewusstsein

Das Wissen darüber, durch den Cock-Ring lange standfest zu bleiben, nimmt vielen Männern die Angst, im Bett zu versagen. Um eine Erektion zu bekommen, ist es Vorraussetzung, dass Sie entspannt sind. Wenn Sie sich jedoch beim Sex ständig um Ihre Potenz sorgen, bleibt die Entspannung auf der Strecke – genau wie die Erektion. Ein Penisring kann Ihnen den Sex also deutlich entstressen. Der vergrößerte Penis macht außerdem Eindruck auf die Liebste und das ist Balsam fürs männliche Selbstbewusstsein.

>>> 36 Regeln für eine bessere Erektion

3. Ein Penisring verzögert und intensiviert den Orgasmus

Ein Penisring, der eng an der Peniswurzel sitzt, kann die Ejakulation verzögern. Männer, die zu einem vorzeitigen Samenerguss neigen, verwenden nicht selten eine manuelle Verzögerungstaktik: Kurz vor dem Orgasmus drücken sie mit Zeigefinger und Daumen an der Peniswurzel zu, um die Ejakulation zu verhindern. Mit einem Penisring ist die Technik entspannter, weil Sie den Sex nicht unterbrechen müssen und die Hände frei haben. Viele Nutzer berichten außerdem, dass sie durch einen Penisring kraft- und lustvollere Höhepunkte erleben.

>>> Das hilft gegen vorzeitigen Samenerguss

4. Ein Penisring macht den Sex für Ihre Partnerin besser

Frauen stehen auf Penisringe. Nicht nur, weil das beste Stück damit noch kraftvoller aussieht, sondern weil er Ihnen zusätzlichen Spaß beim Sex bringt. Genoppte oder vibrierende Penisringe stimulieren beim Geschlechtsverkehr ihre Klitoris, sodass die Wahrscheinlichkeit für einen Orgasmus steigt. Penisringe, die den Umfang des Penis vergrößern, sorgen bei den Damen zudem für ein intensiveres Gefühl beim Höhepunkt. Es heißt nicht umsonst, dass nicht die Länge, sondern die Dicke entscheidend für die weibliche Befriedigung sei.

>>> Die besten Tipps zur Stimulation der Klitoris

So wird Ihr Penis hart wie Stahl
Frauen stehen auch auf Schmuck an Ihrem besten Stück

Gibt es Risiken beim Tragen von Penisringen?

Anders als andere Produkte, die eine stärkere Erektion versprechen, ist der Penisring ein Mittel, mit dem kaum etwas schiefgehen kann. Um auf Nummer Sicher zu gehen, sollten Sie jedoch auf ein paar Details achten.

Der Ring muss perfekt sitzen

Ein gut sitzender Penisring liegt eng an, schmerzt aber nicht. Der Penis sollte beim Tragen nicht taub werden. Anfänger sind mit größenverstellbaren Modellen gut beraten. Dehnbare Cock-Ringe aus Silikon lassen sich bei Bedarf schnell abziehen. Wenn Sie einen Penisring einmal nicht wieder von Ihrem Glied herunterbekommen, sollten Sie schnelle Hilfe beim Notarzt suchen.

>>> Das ist die ideale Penisgröße

Der verstellbare Penisring lässt sich individuell anpassen
Ein verstellbarer Penisring aus Silikon ist ideal für Anfänger; er kostet um 2 Euro

Nicht zu lange tragen

Viele Hersteller warnen davor, einen Penisring länger als 20 Minuten zu tragen. Andernfalls könnte es zu bleibenden Schäden am Gewebe kommen. Wenn sich der Penis taub anfühlt oder die Hautfarbe ändert, sollten Sie ihn dringend abnehmen.

>>> Die kuriosesten Sex-Unfälle

Auf die Verarbeitung Wert legen

Achten Sie darauf, dass das Material des Penisrings, oder ein Band zum Festziehen, keine scharfen Kanten besitzt oder in den Penis einschneidet. Verletzungen könnten die Folge sein.

Vor der Anwendung rasieren

Kaum etwas ist unangenehmer, als beim Abstreifen eines Penisrings Härchen aus dem Intimbereich mitzunehmen. Deswegen empfiehlt es sich, die Haare vor der Benutzung des Penisrings zu stutzen oder abzurasieren.

>>> So gelingt die perfekte Intimrasur

Die 4 Varianten des Penisrings

Es gibt Ringe in den verschiedensten Formen, Farben und Ausstattungen. Von günstigem Spaßmacher bis hin zum teuren Luxus-Penisring. Grundsätzlich unterscheidet man bei der Funkiton zwischen 4 Varianten. Wenn Sie sich unsicher sind, geben Hersteller oder Fachpersonal in Sexshops gerne Informationen und Antworten auf individuelle Fragen zum geeigneten Penisring.

Größenverstellbare Penisringe

Besonders für Anfänger empfehlen sich Penisringe, die in der Größe verstellbar sind. Mit ihnen lässt sich der individuelle Durchmesser exakt einstellen. Es gibt Modelle zum Festziehen, mit Schlaufen, Klettverschlüssen oder Druckknöpfen. Einstellbare Penisringe sind meist aus Kunststoff, Gummi oder Leder gefertigt.

Dehnbare Penisringe

Sie sind aus Silikon, Gummi oder anderen Kunststoffen hergestellt. Dehnbare Penisringe sind ebenfalls besonders gut für Anfänger geeignet, da sie sich bei Bedarf weiten und auch bei erigiertem Penis schnell entfernen lassen.

Vibrierende Penisringe

Vibrierende Cock-Ringe besitzen einen winzigen Motor, der per Vibration für Glücksgefühle bei der Partnerin sorgt. Auch viele männlichen Nutzer genießen das Gefühl. Anders als die 3 weiteren Penisring-Modelle wird dieser gewöhnlich nur um den Schaft des Penis getragen. Es erfordert ein bißchen Übungen mit dem Vibrator die Klitoris der Partnerin zu erreichen. In der Missionarsstellung und der Cowgirl-Stellung gelingt es am besten.

Ein vibrierender Penisring stimuliert den Kitzler
Herr der Ringe: Ein Vibro-Penisring stimuliert den Kitzler; Spaß für rund 4 Euro

Penisringe mit festem Durchmesser

Fortgeschrittene Nutzer oder Fans von SM-Fetisch experimentieren gerne mit der soliden Variante. Penisringe mit festem Durchmesser sind meist aus Metall wie Edelstahl, Aluminium und anderen hautfreundlichen Metallen. Zuerst wird der Hodensack in den Ring geschoben, dann der nicht erigierte Penis. Sitzt ein unverstellbarer Ring zu eng, könnte das Gewebe schaden nehmen. Die perfekte Größe ist deswegen besonders wichtig.

>>> Die besten Sexspielzeuge für Paare

Ein Penisring macht Ihr Glied nicht nur größer und härter. Das Sextoy ist einfach zu benutzen, lässt Sie beim Sex länger durchhalten und Sie und Ihre Partnerin einen intensiveren Orgasmus erleben. Höchste Zeit also, es einmal auszuprobieren.

Sponsored SectionAnzeige