Abspecken: Darmbakterien helfen beim Abnehmen

Mit den richtigen Darmbakterien gelingt das Abnehmen ohne Probleme
Bestimmte Darmbakterien helfen beim Abnehmen, wie andere behindern Ihr Vorhaben

Eine gestörte Darmflora kann beim Abnehmen hinderlich. Doch wie locken Sie die gesunden Bakterien in Ihren Darm, damit Sie Ihnen beim Abspecken helfen? Unser Experte verrät's

Darmbakterien beeinflussen auch Ihr Körpergewicht. Eine unausgewogene Besiedlung kann Abnehmbemühungen ausbremsen. Bei einem Body-Mass-Index über 30 spricht man von Fettsucht – helfen Sie Ihrem Darm, bevor es so weit kommt!

Eine französische Studie hat gezeigt, dass die Bakterienvielfalt im Darm von dünnen Menschen größer ist als bei dicken. Die „richtigen“ Bakterien sind also gut für Sie. Wie locken Sie aber hilfsbereite Einwanderer in den Darm? „Eine ausgewogene Ernährung ohne Fertigprodukte, Fast Food, Süßigkeiten und andere industriell hergestellte Nahrung hilft“, erklärt Proktologe Dr. Stefan Hillejan aus Hannover. „Setzen Sie mehr frisches Gemüse und Obst auf den Speiseplan.“ So legen Sie Ihr Sixpack am schnellsten frei. Die damit verbundene Kalorien ersparnis ist ein willkommener Nebeneffekt und beschleunigt den Abnehmprozess zusätzlich.

Der Ernährungstrend Clean Eating setzt genau da an. Erfahren Sie hier alles zum Thema Clean Eating
Seite 5 von 13

Sponsored SectionAnzeige