Gesunde Ernährung & Bewegung : Darmgesundheit fördern

Eine gesunde Ernährung tut Ihrem Darm besonders gut
Vollkornprodukte und viel Gemüse – darauf steht Ihr Darm

Der Darm tut viel für Sie – geben Sie ihm etwas zurück! Mit diesen "Pflege-Tipss" fördern Sie Ihre Darmgesundheit

  • Essen Sie oft Vollkornprodukte und viel Gemüse. Eine Studie des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung zeigt, dass das Krebsrisiko bei einer Ballaststoffzufuhr von 35 statt 15 Gramm am Tag um 40 Prozent abnimmt.
  • Greifen Sie zu Sauermilchprodukten, etwa Jogurt, Kefir oder Buttermilch. Diese enthalten Milchsäurebakterien, die für eine gesunde Darmflora sorgen. Probiotischen Lebensmitteln wurden diese Bakterien zugesetzt.
  • Bewegen Sie sich. Auf diese Weise regen Sie die Darmaktivität an und unterstützen so die Verdauungsarbeit. "Es sind ausgesprochen aufwändige Aufgaben, die Ihre Verdauungsorgane verrichten", erklärt Professor Hagenmüller. Unterstützen Sie Ihren Darmtrakt dabei nach Kräften. dreimal 30 Minuten laufen pro Woche reicht als Darm-Workout bereits aus.
  • Gehen Sie zur Darmkrebs-Vorsorge. Vom 55. Lebensjahr an und bei familiärer Vorbelastung wird die Untersuchung von den Kassen bezahlt. Rechtzeitig diagnostiziert sind rund70 Prozent aller Krebserkrankungen heilbar.

Seite 10 von 13

Sponsored SectionAnzeige